Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 14. August 2020,
Kleinwagen mit SUV-Optik und 200 Kilometer Reichweite startet 2021

Dacia Spring: Ausblick auf erstes Elektroauto (aktualisiert)

Dacia will seine Erfolgsgeschichte in die Zukunft übertragen und arbeitet demzufolge an einem Elektroauto mit dem Namen oder jedenfalls Arbeitstitel Spring. Der jetzt gezeigte Ausblick vermag durchaus Frühlingsgefühle zu wecken.
Dacia
Noch ist der Spring eine Studie,
2021 soll die Serienversion des Stromers erscheinen
ANZEIGE
Noch ist der Frühling nicht da, jedenfalls kalendarisch, aber Dacia feiert ihn schon einmal: Das ursprünglich für den Genfer Salon vorgesehene Showcar hört auf den Namen Spring, Spring Electric.

Technisch ist die Umsetzung nicht allzu schwierig, hat Konzernmutter Renault doch mit dem bisher nur in China angebotenen K-ZE eine passende Basis und überdies langjährige Erfahrung mit der E-Mobilität. Konkrete Angaben macht Dacia mit Ausnahme der geplanten Reichweite von 200 Kilometern noch nicht. Beim K-ZE fasst der Akku 26 kWh, sein Motor ist 33 kW (45 PS) schwach, und der Kofferraum schluckt respektable 300 Liter.

Dass der K-ZE nicht ganz hässlich ist, ist praktisch für Dacia, wo man zuletzt stärker aufs Design achtete. Der Spring ist ein viersitziger, fünftüriger Kleinstwagen mit SUV-Optik. Denkt man sich die Showcar-spezifischen orangefarbenen Dekorelemente an Radläufen, Dachreling, Rädern, Türgriffen und seitlichen Protektoren weg und Details wie Scheibenwischer und Sensorik hinzu, hat man den späteren Spring schon sehr gut vor Augen. Die Annahme, dass die Y-förmige Lichtsignatur in den Heckleuchten künftig allgemein Dacia-Merkmal sein wird, hat der Hersteller ausdrücklich bestätigt. Wahrscheinlich wird sie sogar mit LEDs umgesetzt.

Der Marktstart des Spring ist für das kommende Jahr vorgesehen. Abzuwarten bleibt, ob Dacia abermals das Kunststück gelingen wird, den Spring preislich so zu kalkulieren, dass die Zielgruppe aus dem positiven Wundern nicht mehr herauskommt. Gerüchten zufolge lautet die Antwort "ja" - 15.000 Euro vor Förderprogrammen ist die Zielgröße. Zum Vergleich: Ein Seat Mii electric als günstigster der drei Mini-Stromer im VW-Konzern kostet aktuell ab 20.650 Euro.

Dacia verzeichnet seit dem Start in Westeuropa vor 15 Jahren konsequentes Wachstum. In Deutschland wurden nach Unternehmensangaben 680.000 Fahrzeuge verkauft. 2019 legte Dacia hierzulande um 12,1 Prozent auf rund 83.500 Einheiten zu, der Marktanteil wuchs auf gut 2,1 Prozent.
Korrektur, 04.03.2020: In einer ersten Version hatten wir gemutmaßt, dass der/die Renault Zoe die Basis für den Spring darstellt. Tatsächlich handelt es sich beim Spring nur um eine minimal veränderte Ausführung des Renault K-ZE für China. Der Text wurde entsprechend angepasst.
Leserbrief Autokiste folgen date  03.03.2020  —  # 13138
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE