Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 27. Januar 2022,
Software-Update für Modelljahre 2019 und 2020 bringt etwa 20 Kilometer

Audi e-tron: Mehr Reichweite für Bestandsmodelle

Ende 2019 hatte Audi Optimierungen zu Gunsten der Reichweite beim e-tron vorgenommen. Die meisten dieser Änderungen kommen nun auch Besitzern älterer Modelle zugute – kostenfrei, aber old-fashioned.
Audi e-tron: Mehr Reichweite für Bestandsmodelle
Audi
Die ersten Modelle des Audi e-tron können nun
per Software-Update etwa 20 Kilometer zusaätzliche Reichweite bekommen
ANZEIGE
Besitzer eines Audi e-tron der Modelljahre 2019 oder 2020 dürfen sich auf mehr Reichweite freuen: Ein neues Software-Update sorgt für bis zu 20 Extrakilometer Reichweite im realen Fahrbetrieb – und bringt damit eine Effizienzsteigerung auch für Bestandsfahrzeuge in Serie.

Es handelt sich um jene Software-Umfänge, die die Ingolstädter Ende 2019 mit der Premiere des e-tron Sportback in Serie gebracht hatten. Die damals ebenfalls erfolgte Hardware-Anpassung kann naturgemäß nicht nachgerüstet werden, ist laut Audi aber auch nebensächlich.

Das Software-Update umfasst im Wesentlichen drei Aspekte: Zunächst erweitert es den nutzbaren Bereich der Hochvoltbatterie. Die 95 kWh fassende Batterie des Audi e-tron 55 quattro stellt dann netto mehr nutzbare Energie zur Verfügung, nämlich 86 kWh. Außerdem reduziert sich durch geringere Volumenströme im aufwendigen Kühlkreislauf sich der Energieverbrauch.

Dazu kommt eine optimierte Steuerung der vorderen E-Maschine. Im normalen Fahrbetrieb sorgt der Motor an der Hinterachse für Vortrieb. Für eine verbesserte Effizienz wird der vordere Elektromotor nun nahezu vollständig abgekoppelt und stromlos geschaltet – und erst wenn mehr Leistung benötigt wird, kommen beide Motoren zum Einsatz. Der Konzeptvorteil des Asynchronmotors, das stromlose Mitlaufen ohne elektrische Schleppverluste, kommt somit noch besser zur Geltung.

Audi bietet das Update für alle Serienfahrzeuge des Audi e-tron 55 quattro, die zwischen Mitte September 2018 (Modelljahr 2019) und Ende November 2019 (Modelljahr 2020) gebaut wurden, an. Erstaunlicherweise hält der Autobauer dafür nicht die Hand auf. Kunden, die ständige Updates ihres Handys over-the-air gewöhnt sind, müssen ihren teuren fahrbaren Untersatz dafür aber in die Werkstatt bringen.

Die genaue neue Reichweite hat Audi nicht mitgeteilt, nach der Norm dürften es ungefähr 440 Kilometer sein.
Leserbrief Autokiste folgen date  31.10.2021  —  # 13371
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE