Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 5. Dezember 2021,
»Urban Night« mit Deko-Paket für Benziner und Elektrovariante

Renault bringt Twingo-Sondermodell

Auffallen ist wichtigster Bestandteil einer neuen Variante des Renault Twingo. Ansonsten gibt es gegenüber dem regulären Angebot keine Kaufanreize in Sachen Ausstattung oder Preis, zumal Renault das Angebot in Sachen Verständlichkeit optimieren könnte.
Renault bringt Twingo-Sondermodell
Renault
Auffällig präsentiert sich der
Renault Twingo als "Urban Night"-Sondermodell
ANZEIGE
Neu im Angebot des Renault Twingo ist ein Sondermodell namens Urban Night. Optisches Merkmal sind die asymmetrisch verzierten Fahrzeugflanken, die in zwei Ausführungen zur Wahl stehen: In der "Light-Version" findet sich das "Urban Night"-Emblem auf der Beifahrerseite dezent an der C-Säule. Zusätzlich ist ein "Premium-Paket" verfügbar, bei dem sich das Emblem großflächig über das Dach und über die hintere Tür der Fahrerseite erstreckt.

In beiden Versionen sind die Dekorelemente in heller oder dunkler Ausführung erhältlich. In der Kombination unterstreichen sie entweder die eigentliche Karosseriefarbe - Pyrénées-Weiß, Quarz-Weiß, Lunaire-Grau oder Black Pearl-Schwarz - oder sorgen für einen besonders prägnanten Farbkontrast. Abgerundet wird der Urban-Night-Look durch schwarze, glanzgedrehte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, weiße Akzente auf dem Kühlergrill sowie "Urban Night X"-Schriftzüge auf den Außenspiegeln und Sitzlehnen. Auch stärker getönte Scheiben ab der B-Säule sind Standard.

Das Sondermodell basiert auf der Ausstattungslinie "Intens", die in der Twingo-Hierarchie an dritter von vier Positionen steht, aber keine besonders erwähnenswerten Zutaten enthält. Zusätzlich spendiert Renault hier aber das Navigationssystem mit 7-Zoll-Bildschirm und Connected Services und WiFi-Hotspot, das over-the-air geupdated werden kann, außerdem Sitzheizung, Rückfahrkamera, QI-Ladeschale und Parksensoren hinten. Damit entspricht der "Urban Night" ungefähr dem laut Preisliste regulären Topmodell "Vibes", das es allerdings auf der Renault-Website nicht gibt, wo man auch das Sondermodell - obwohl laut Google dort beworben - vergeblich sucht.

Antriebsseitig gibt es den Urban Night sowohl als Benziner mit 65 PS als auch als Elektrovariante mit 82 PS und 22-kWh-Akku. Die Preise beginnen bei 17.300 bzw. 26.490 Euro, das sind 750 bzw. 600 Euro mehr als für den "Vibes". Beim E-Modell können hiervon mindestens 9.000 Euro Fördergelder abgezogen werden.
Leserbrief Autokiste folgen date  11.10.2021  —  # 13364
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE