Nein zum Krieg in der Ukraine und überall  
Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
  Nein zum Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt  
Freitag, 27. Mai 2022,
Verriegelung der Lenkungskupplung muss überprüft werden

Rückruf: Mercedes C-Klasse mit Lenkungsproblemen

Mercedes ruft aktuelle Modelle der C-Klasse in die Werkstätten zurück. Grund hierfür ist ein möglicher sicherheitsrelevanter Mangel an der Lenkung.
ANZEIGE
Bei der Fertigung der Mercedes C-Klasse kann es in Einzelfällen zu einer fehlenden oder falschen Verriegelung der Lenkungskupplung gekommen sein, bestätigte ein Mercedes-Sprecher auf Autokiste-Anfrage. In der Folge seien Lenkungsspiel und Geräusche möglich, die Lenkfähigkeit könne "eingeschränkt" sein.

Betroffen von der Problematik sind 28.500 Fahrzeuge in Deutschland und weitere 10.500 in den USA, Angaben über andere Länder liegen nicht vor. Es seien nicht alle Fahrzeuge aus allen Werken betroffen, heißt es, Unfälle oder Verletzungen seien nicht bekannt. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist eingeschaltet, die Kunden wurden bereits von Mercedes kontaktiert.

Die Frage, ob angesichts der Gefahr nicht eine öffentliche Warnung wie unlängst bei Opel notwendig gewesen wäre, beantwortete der Sprecher dahingehend, dass man sich "zum Sachverhalt Opel" nicht äußern könne.

Der jetzige Rückruf ist für Mercedes bereits das zweite Problem bei der neuen C-Klasse (Baureihe W 205). In Tausende von Autos war wie berichtet die automatische Kindersitzerkennung für die Beifahrerairbag-Abschaltung nicht eingebaut worden - angeblich absichtlich, aber den Kunden versehentlich nicht kenntlich gemacht. Die können nun den Airbag überhaupt nicht abschalten und über die Angemessenheit der Entschädigung des Autobauers (150 Euro) nachdenken.
Zur Autonews-Übersicht Autokiste folgen date  14.10.2014  —  # 11194
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB