Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. November 2020,
Jorge Díez kehrt nach Spanien zurück

Seat mit neuem Designchef

Wer den neuen Seat Leon in Sachen Design mit dem vorhergehenden vergleicht, mag sich fragen, wie das passieren konnte. Möglicherweise bleibt es ein Ausrutscher, denn Seat hat einen neuen Designchef, der früher schon einmal seine Fähigkeiten für die Marke positiv einbrachte.
Seat mit neuem Designchef
Seat
Jorge Díez kehrt als Designchef
zu Seat in sein heimatland zurück
ANZEIGE
Jorge Díez wird mit Wirkung zum 1. Dezember 2020 neuer Designchef von Seat und der Schwestermarke Cupra. Der Spanier war bereits zwischen 2011 und 2014 Leiter des Exterieur-Designs bei Seat, unter seiner Führung entstand neben dem Ibiza IV und dem Ateca vor allem der Leon der dritten Generation, der wegen seines gelungenen Designs viel Beifall und viele Verkaufsabschlüsse erfuhr.

Wie bei den meisten Autobauern ist Design auch bei Seat kein Vorstandsressort, so dass Díez dem Vorstand für Forschung und Entwicklung, Dr. Werner Tietz, berichten wird. Dieser sagte laut Mitteilung, mit Díez' Kompetenz und Engagement sei eine "herausragende Designsprache" für zukünftige Modelle sichergestellt. Díez ist Nachfolger von Alejandro Mesonero-Romanos, der seinem früheren Chef Luca de Meo zu Renault folgte.

Díez hat einen Abschluss in Industriedesign von der Universität Cardenal Herrera in Valencia sowie einen Masterabschluss in Autodesign von der Polytechnischen Universität in Valencia und einen Masterabschluss vom London Royal College of Art. Er war während seiner beruflichen Laufbahn fast ausschließlich im Bereich Exterieur-Design tätig. Nach sieben Jahren bei Audi wechselte Díez 2008 in die Designabteilung von Seat. 2010 übernahm er den Posten als Senior Designer bei VW in Wolfsburg und ein Jahr später die Position als Leiter des Exterieur-Designs von Seat.

2014 kehrte Díez wieder zu Audi zurück, wo er das Konzept-Design-Studio in München leitete. Er verantwortete dort Modelle wie den TT der zweiten Generation und den ersten A7 und arbeitete auch für die Audi-Töchter Lamborghini und Ducati. 2017 wurde er schließlich Leiter der Abteilung Exterieur-Design bei Audi. Mitte 2019 hatte Díez die Leitung des europäischen Designzentrums von Mitsubishi übernommen.
Leserbrief Autokiste folgen date  20.10.2020  —  # 13245
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE