Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 22. März 2019,
Möglicher Ausfall der Servolenkung beim Panamera II

Erneuter Rückruf bei Porsche

Porsche muss erneut Fahrzeuge in die Werkstätten rufen. Dieses Mal besteht das Problem an der Lenkung und ist mithin sicherheitsrelevant.
Erneuter Rückruf bei Porsche
Porsche
Wegen eines möglichen Ausfalls der Servounterstützung
der lenkung müssen alle Porsche Panamera II in die Werkstätten
ANZEIGE
Mit einem Rückruf beglückt Porsche Panamera-Eigner zu Weihnachten. An deren Fahrzeuge könne die elektrische Lenkraftunterstützung, neudeutsch Servofunktion, "sporadisch für einen begrenzten Zeitraum nicht zur Verfügung stehen", teilte der Sportwagenbauer am Donnerstag Abend in Stuttgart mit. Dann sei ein erhöhter Kraftaufwand beim Lenken erforderlich.

In der Praxis ist ein solches Verhalten aufgrund der Unerwartetheit und der bei solcherart schweren und breit bereiften Fahrzeuge hohen Lenkkräfte ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko. Grund für die Problematik ist laut Porsche ein Software-Fehler. Entsprechend wird in der Werkstatt das Steuergerät neu programmiert.

Betroffen sind alle Panamera der aktuellen, zweiten Generation - insgesamt weltweit 74.585 Fahrzeuge, die zwischen dem 21. März 2016 und dem 6. Dezember 2018 produziert wurden. Panamera-Fahrer werden angeschrieben, können und sollten sich aber auch proaktiv bei ihrer Porsche-Werkstatt melden.

Erst vor wenigen Tagen hatte Porsche den als Extra und Zubehör verkauften Skisack für Cayenne und Macan zurückgerufen, Autokiste berichtete.
Leserbrief Autokiste folgen date  21.12.2018  —  # 12827
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE