Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 24. Januar 2019,
Optisch aufgewertete Basismodelle von Boxster und Cayman

Porsche 718 T: Tourer mit Zugaben und Rabatt

Alle reden vom neuen Elfer, Porsche bringt derweil einen neuen 718er. Neu im Sinne der üblichen Taktik, von Zeit zu Zeit mit einer neuen Variante zusätzliche Kaufanreize zu schaffen. Dieses Mal ist es ein 718 T – der das Konzept vom Elfer übernimmt, im Vergleich zu ihm aber ein echtes Schnäppchen ist.
Porsche
Neu im Angebot:
Porsche 718 Boxster T und Cayman T
ANZEIGE
Porsche erweitert das Modelportfolio für Boxster und Cayman mit dem 718 T. Das puristische Konzept vereint den 300 PS starken Vierzylinder-Boxermotor laut Mitteilung "mit einem besonders emotionalen Porsche-Fahrerlebnis". Mittel zum Zweck sind titangraue 20-Zoll-Räder, das PASM-Sportfahrwerk inklusive 20 Millimeter Tieferlegung, der verkürzte Schalthebel mit rotem Schaltschema und das Sport-Chrono-Paket - allesamt Dinge, die hier erstmals in Verbindung mit diesem Motor bestellbar sind.

Weitere Merkmale sind ebenso puristische wie unpraktische Öffnerschlaufen in den Türtafeln, Sportsitze mit nur 2-Wege-Elektroverstellung, schwarzen Sport-Tex-Mittelbahnen und gesticktem „718“-Schriftzug in den Kopfstützen. Zudem ersetzt ein großes Ablagefach das Porsche Communication Management-Modul (PCM); es kann aber ohne Aufpreis auch geordert werden. In der Summe gleichen diese Maßnahmen das Mehrgewicht aus, das durch den Einbau des Ottopartikelfilters (OPF) entsteht.

Die weiteren Differenzierungen zur Serie dienen nicht der Gewichtsbilanz, sondern dem optischen Eindruck. Zusätzlich zu den großen Rädern und der Tieferlegung trägt der 718 T - T steht für Touring - achatgraue Außenspiegel-Oberschalen und eine Sportabgasanlage mit schwarz verchromten, mittig angeordneten Doppelendrohren Im Interieur fällt das Auge auf ein kleines (360 mm) GT-Sportlenkrad mit Mode-Schalter, weiße Schriftzüge auf den schwarzen Zifferblättern der Instrumente und hochglänzend schwarz lackierte Zierblenden an Schalttafel und Mittelkonsole.

Porsche bietet das T-Modell sowohl für den 718 Boxster als auch den 718 Cayman an, jeweils wahlweise mit manueller Schaltung oder Doppelkupplungsgetriebe. Mit 300 PS Leistung (bei 6.500/min.) und 380 Newtonmeter Drehmoment (bei 2.150 Umdrehungen) beschleunigt der Vierzylinder den 718 T in 5,1 bzw. 4,7 Sekunden auf Tempo 100 und maximal bis auf 275 km/h. Das Leistungsgewicht beträgt 4,5 (4,6) kg/PS. Als Normverbrauch stehen rund 8 Liter im Datenblatt.

Der Porsche 718 Cayman T kostet in Deutschland ab 63.047 Euro, der 718 Boxster T ist ab 65.070 Euro zu haben. Dies entspricht nach Werksangaben einem ausstattungsbereinigten Preisvorteil zwischen fünf und zehn Prozent. Vor allem aber: Die Differenz zum 911 Carrera T liegt bei satten 44.500 Euro. Das ist auch für Porsche-Käufer viel Geld für im Wesentlichen nur den besseren Motor.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  19.12.2018  —  # 12824
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE