Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 23. Mai 2024
Stefan Richmann übernimmt im August von Stefanie Wurst

Mini vor Chefwechsel

Jetzt, wo Mini nach langer Durststrecke endlich mit vielen Modellneuheiten zukunftsfähig aufgestellt ist, wechselt der BMW-Konzern die Leitung der Tochtermarke aus. Die Hintergründe bleiben offen.
Mini vor Chefwechsel
BMW
Stefan Richmann übernimmt im August 2024
die Chefposition bei Mini von Stefaniue Wurst
ANZEIGE
Stefan Richmann übernimmt ab 1. August 2024 die Leitung der Marke Mini. Das gab der BMW-Konzern am Montag in München bekannt.

Richmann hat 1997 seine Laufbahn bei der BMW Group begonnen. Im Jahr 2000 wechselte er in die strategische Unternehmensplanung und wurde 2004 zum Leiter des Vertriebscontrollings ernannt. 2008 wurde Richmann CFO von BMW Spanien. Ende 2010 kehrte er in die Konzernzentrale nach München zurück, wo er weitere Führungspositionen im Bereich Finanzen, Controlling sowie Produktmanagement innehatte. Ab 2017 war Richmann in den USA als CFO tätig. Seit April 2022 leitet er den Bereich Unternehmensstrategie.

Richmann folgt auf Stefanie Wurst, die diese Position seit 1. Februar 2022 innehat. BMW-Vertriebsvorstand Jochen Goller dankte Wurst laut Mitteilung für ihr großes persönliches Engagement und "die wichtigen Impulse der Marke Mini", die sie konsequent vorangetrieben habe. Über die Gründe für den Wechsel ist nichts bekannt, Wurst dürfte BMW vermutlich verlassen.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE