Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 26. Februar 2024
Mehr Kraft und Reichweite für das Plug-in-SUV

Mitsubishi: Outlander IV PHEV kommt 2024

Kommt er oder kommt er nicht? Er kommt, aber verspätet: Mitsubishi will den Erfolg des Outlander PHEV noch ein bisschen strecken. So ganz überzeugend ist das Paket aber nicht.
Mitsubishi: Outlander IV PHEV kommt 2024
Mitsubishi
Der neue Mitsubishi Outlander
PHEV soll nun 2024 nach Deutschland kommen
ANZEIGE
Ob ein Plug-in-Hybrid sinnvoll ist oder nicht, darüber kann man lange diskutieren. Auf Dauer wird sich das Konzept gegenüber vollelektrischen Autos aller Wahrscheinlichkeit nach nicht durchsetzen können, und so kommen nach dem Ende der staatlichen Förderung auch kaum noch neue Varianten auf den Markt.

Zu ihnen gehört der Mitsubishi Outlander der vierten Generation, der eine etwas merkwürdige Karriere gemacht hat: Vorgestellt schon 2021, in Deutschland ursprünglich für 2022 erwartet, ist er nun für 2024 angekündigt. Der Autobauer zeigt auch ein als Beispielfoto bezeichnetes Bild, auf dem das Auto exakt so aussieht wie erwartet. Technische Details gibt es noch nicht, aber auch hier wird alles wie erwartet sein, sprich wie in den Modellen für andere Länder: Ein 20 kWh großer Akku ersetzt die bisher 12 kWh große Variante, die Reichweite steigt auf 87 Kilometer, was ordentlich, aber nicht gut ist.

Die Kraft dürfte ebenfalls steigen, doch auch mit den zu erwartenden rund 250 PS Systemleistung und 450 Newtonmeter Drehmoment wird der Outlander IV fahrdynamisch viele nicht überzeugen: Von über zehn Sekunden Spurtzeit und 170 km/h Spitze ist allenfalls auszugehen. Als Verbrenner fungiert weiterhin der 2,4-Liter-Benziner, die Kraft gelangt über ein Automatikgetriebe an beide Achsen.

Der Outlander III hat sich als PHEV vergleichsweise gut verkauft. Man darf annehmen, dass Mitsubishi dies mit einer weiterhin zurückhaltenden Preispolitik fortzuführen versucht. Entsprechend sehen wir die Neuauflage bei unter 45.000 Euro Einstandspreis.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE