Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 19. Juni 2024
Neue Antriebsoption optional verfügbar

Opel Mokka Electric: Mehr Kraft, mehr Ausdauer

Wie erwartet, spendiert Opel dem elektrischen Mokka mehr Kraft und mehr Ausdauer. Wie nicht erwartet, gibt es den zusätzlichen Spaß aber nur optional.
Opel Mokka Electric: Mehr Kraft, mehr Ausdauer
Opel
Den Mokka-e, der nun Mokka Electric heißt, gibt
es jetzt auch mit 156 PS Leistung und 54-kWh-Batterie
ANZEIGE
Opel verkauft den Mokka-e künftig in zwei verschiedenen Antriebsvarianten. Zusätzlich zum Model mit umgerechnet 136 PS Leistung und der 50 kWh großen Batterie steht auch eine Option mit 156 PS und 54 kWh zur Verfügung. Weil die stärkere Ausführung zusätzlich sparsamer geworden ist (15,2 kWh/100 km), steigt die Norm-Reichweite deutlich stärker als es die Akku-Kapazität vermuten lässt, nämlich von 338 auf 406 Kilometer im besten Falle. Das Drehmoment beträgt in beiden Fällen 260 Newtonmeter.

Die beiden Neuerungen sind nur zusammen bestellbar, womit der Autobauer hier einen Unterschied zum neuen Elektro-Astra schafft und auch zum überarbeiteten Peugeot e-208. Zu den Fahrleistungen teilt Opel ernsthaft mit, die neue Ausführung beschleunige "in unter zehn Sekunden" auf Tempo 100 - was bei dieser Leistung eine Selbstverständlichkeit darstellt, einmal abgesehen davon, dass schon die schwächere Version mit 9,0 Sekunden gelistet war. Hatten die Rüsselsheimer beim Astra noch die Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h extra erwähnt, bleibt es beim Mokka bei 150 km/h.

Der Mokka-e bekommt analog zum Astra auch einen neuen Namen: Mokka Electric lautet künftig die Verkaufsbezeichnung. Den Preis hat Opel noch nicht mitgeteilt. Aktuell bewegen sich die Grundpreise zwischen 37.650 und 41.570 Euro.
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE