Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 16. November 2018,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Bosch liefert erstes System dieser Art aus / Großes Potential im Van-Segment

Technik: Wischeranlage mit zwei Motoren im VW Touran

Siehe Bildunterschrift
Platzsparend: Neues Einzel- © Bosch GmbH
motoren-Wischersystem gegenüber Gestängesystem
mit zentralem Motor (unten)
Bei konventionellen Scheibenwischer-Systemen treibt ein Motor über ein Verbindungsgestänge beide Wischer an, wobei der Motor immer in der gleichen Richtung läuft und die Gegenbewegung durch umlaufende mechanische Gestänge erreicht wird. Das System funktioniert im Prinzip bestens - ist aber durch die Mechanik relativ groß und schwer. Die Entwicklung geht daher auch in diesem Bereich in Richtung Elektronik: Schafft man es, zwei Motoren abhängig voneinander dauerhaft präzise zu steuern, so kann auf das Verbindungsgestänge verzichtet werden. Das nach eigenen Angaben weltweit erste System dieser Art stammt von Zulieferer Bosch und wird im VW Touran eingesetzt.

Basis der platzsparenden Anlage sind zwei elektronisch gesteuerte Elektromotoren, die die Wischerarme auf Fahrer- und Beifahrerseite antreiben. Im Gegensatz zu üblichen Motoren ändern sie in den Umkehrlagen ihre Drehrichtung. Eine integrierte Sensorik erfasst jeweils die genaue Position der Arme. Über eine Schnittstelle sind beide Steuergeräte miteinander verbunden, so dass sich die Wischvorgänge äußerst exakt regeln lassen sollen.

Diese Konstruktion der Wischeranlage bietet den Automobilherstellern erhebliche Vorteile bei der Integration gerade in Fahrzeugen mit Gegenlaufsystemen, da sie sich sehr flexibel den fahrzeugspezifischen Einbauräumen anpassen lässt. Platz für das Wischergestänge ist nicht mehr einzuplanen.

Die elektronische Regelung erhöht zudem Komfort und Sicherheit für den Autofahrer. So werden äußere Einflüsse wie Windgeschwindigkeit und Reibung zwischen Wischblatt und Scheibe vom System berücksichtigt - optimale Wischfrequenz und größtmögliches Wischfeld sind das Ergebnis. Das Abbremsen der Arme in den Umkehrlagen reduziert das Umlegegeräusch der Wischgummis wesentlich. Sie werden dadurch auch weniger beansprucht, und ihre Lebensdauer steigt.

Gerade bei den immer beliebter werdenden Vans hilft das neue Wischsystem von Bosch den Automobilherstellern, die engen Platzverhältnisse bestmöglich zu nutzen. So werden Zwei-Motoren-Systeme in den Vans der Mittel- und Kompaktklasse sehr schnell Einzug halten.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 11.03.2003  —  # 1882
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.