Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 20. Juni 2019,
Pickup mit besserem Fahrwerk und neuer Abgsanorm

Nissan: Technik-Update für den Navara

Der laut Hersteller weltweit erfolgreichste Pick-up erhält ein Technik-Update. Es macht den Nissan Navara etwas sauberer, komfortabler, sicherer, vernetzter – und teurer.
Nissan: Technik-Update für den Navara
Nissan
Mit besserer Bremse und Hinterachse
fährt der Nissan Navara ab Juli 2019 vor
ANZEIGE
Ab Anfang Juli liefert Nissan eine überarbeitete Version des Navara aus. Merkmale sind ein nun nach der Abgasnorm Euro 6d-temp zertifizierter Dieselmotor, dessen schwächere Variante mit 163 künftig über 425 statt 403 Newtonmeter Drehmoment verfügt, während das 190-PS-Modell unverändert in der Leistung bleibt. Die Maschine wird an ein optimiertes Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt.

Außerdem montiert Nissan künftig auch an der Hinterachse Scheibenbremsen. Der neue, über ESP gesteuerte "Trailer Sway Assist" wirkt Wank- und Schaukelbewegungen entgegen und stabilisiert so das Fahrzeug im Anhängerbetrieb.

Durch die verstärkte Hinterradaufhängung steht das Fahrzeug höher und wirkt nochmals bulliger. Zudem steigt auch der Böschungswinkel - auf "30-31 Grad", wie der Hersteller erklärt. Auch für die "King Cab"-Fahrerkabine kommt erstmals eine Mehrlenker-Hinterradaufhängung zum Einsatz, die den Fahrkomfort erhöht – bislang war sie ausschließlich Modellen mit Doppelkabine vorbehalten. Insgesamt führen die Maßnahmen zu einem geringeren Einfedern bei Beladung und einem um bis zu 215 Kilogramm höheren zulässigen Gesamtgewicht. Die Nutzlast steigt je nach Version aber nur um rund 100 Kilogramm.

Die Japaner haben auch ein nachgeschärftes Design angekündigt, davon ist auf Bildern aber nichts zu erkennen. Im Interieur gibt es nun in allen Varianten das "NissanConnect"-Infotainment-System mit acht Zoll großem Bildschirm.

Der Navara kostet in der neuen Variante ab 31.995 Euro (King Cab, 2WD, 163 PS, Schaltgetriebe), das sind knapp 2.000 Euro mehr als bisher. Das Topmodell mit Doppelkabine, Allradantrieb und 7-Gang-Automatik kommt auf etwa 47.000 Euro.
Leserbrief Autokiste folgen date  06.06.2019  —  # 12982
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE