Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 19. Dezember 2018,
Neuer Grill und neue Individualisierungsmöglichkeiten

Nissan: Neues vom Juke

Der Nissan Juke ist nicht mehr der Jüngste und auch nicht mehr so ein Hingucker wie einst. Das zu egalisieren ist Ziel einer kleinen Modellpflege für den Crossover, die im Mai zu den Händlern rollt.
Nissan: Neues vom Juke
Nissan
Neuer Grill, neue Farben, neue
Individualisierungsoptionen für den Nissan Juke
ANZEIGE
Nissan zeigt auf dem Genfer Autosalon den Juke mit einer modifizierten Frontpartie: Der V-förmige Kühlergrill ist jetzt in dunklem Chrom gehalten, auch das Innere der Scheinwerfereinheiten und die Blinkerleuchten in den Außenspiegeln sind dunkel getönt. Weitere Neuerungen sind die Außenfarben "Vivid Blue" und "Bronze".

Ab "N-Connecta", der vierten von fünf Ausstattungslinien, lässt sich auch die Seitenansicht des Juke aufpeppen: Leichtmetallfelgen mit farbigen Einsätzen stehen dafür optional zur Auswahl und sorgen für ein besonders individuelles Erscheinungsbild. Außerdem verfügbar sind farbige Karosserieteile, etwa für vordere und hintere Stoßfänger, Seitenschweller und Außenspiegelkappen. Dieses Exterieur-Paket inklusive Leichtmetallfelgen ist verfügbar in schwarz, orange und blau. Die Serienausstattung wird erweitert um LED-Nebelscheinwerfer ab "Acenta" (No. 3 in der Hierarchie).

Innen hält das BOSE-Soundsystem aus dem Micra Einzug in den Juke samt zweier in die Kopfstütze des Fahrersitzes integrierter Nahfeld-Lautsprecher, im Topmodell ist es Serie. Zur Individualisierung stehen zudem zwei neue Interieur-Pakete zur Wahl, die zu den den beiden Exterieur-Akzentfarben orange und blau passen; das schwarze Paket bleibt im Programm. In den beiden Top-Ausstattungslinien ist das Interieur-Paket serienmäßig an Bord. Weitere Neuerungen sind ein hochwertigeres Leder am Lenkrad sowie eine verbesserte Ablesbarkeit des Kombiinstruments mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund im Display.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  07.03.2018  —  # 12456
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE