Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 21. Januar 2018,
150-PS-Benziner ohne Partikelfilter

Škoda bringt Octavia L&K auch als 1,5 TSI

Škoda bietet den 1,5-Liter-Benziner jetzt auch in der Topversion des Octavia an. Der wird damit deutlich günstiger als der gleichstarke Diesel und nervt nicht mit dessen Stickoxid-Problematik – ist aber auch nicht richtig zukunftssicher.
Škoda bringt Octavia L&K auch als 1,5 TSI
Škoda
Den Škoda Octavia L&K gibt es
jetzt auch als 1,5 TSI mit 150 PS
ANZEIGE
Der Škoda Octavia L&K kann ab sofort auch mit der Motorisierung 1,5 TSI ACT bestellt werden. ACT steht für die Zylinderabschaltung. Das Aggregat leistet 150 PS, entwickelt 250 Newtonmeter Drehmoment und ist mit manuellem 6-Gang-Getriebe oder 7-Gang-DSG zu haben. Der Normverbrauch (NEFZ) liegt getriebeunabhängig bei 5,0 Litern, die Höchstgeschwindigkeit bei 220 km/h.

So wie der Octavia Diesel nach wie vor ohne SCR-Katalysator und AdBlue-Additivierung auskommen muss, verwehrt Škoda dem Benziner einen Otto-Partikelfilter - und den Kunden damit das Gefühl, für ein paar Jahre Ruhe vor Abgasdiskussionen zu haben.

Die Preise für den Octavia L&K 1,5 TSI ACT beginnen bei 30.140 Euro, der Kombi alias Combi kostet 700 Euro mehr. Für DSG berechnet Škoda weitere 1.800 Euro. Die Differenz zum 180-PS-Modell (1,8 TSI) liegt bei 1.160 Euro, die zum 2,0 TDI mit 150 PS und etwa einem halben Liter weniger Normverbrauch bei merklichen 2.420 Euro. Überdies ist der Benziner günstiger in Sachen Kfz-Steuer und Wartung.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  22.12.2017  —  # 12362
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB