Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 24. November 2017,
V12 »Final Edition« für 325.000 Euro / Portalachser läuft aus

Mercedes G: Sondermodell leitet Generationswechsel ein

Bald kommt die neue G-Klasse von Mercedes, die moderner und breiter wird. Entsprechend laufen die aktuellen Modelle jetzt aus, beginnend von oben: Der Portalachser ist bald Geschichte, und der Zwölfzylinder verabschiedet sich mit einer nochmals aufgebrezelten Variante.
Mercedes G: Sondermodell leitet Generationswechsel ein
Daimler
Die "Final Edition" des Mercedes G65 AMG
gibt sich an bronzefarbenen Details zu erkennen
ANZEIGE
Zum Auslauf des Mercedes-AMG G 65 bietet AMG eine exklusive "Final Edition" an. Technisch entspricht das Sondermodell der Serie, und bei einem Biturbo-Zwölfzylinder-Antrieb mit flockigen 630 PS Leistung und monumentalen 1.000 Newtonmetern Drehmoment dürften hier auch besonders verwöhnte Kunden keinen Änderungsbedarf entdecken.

Das 2,6 Tonnen schwere Trumm beschleunigt in 5,3 Sekunden auf Tempo 100, wird bei 230 km/h von der Elektronik eingefangen, und wer sich das auch nur ab und zu gönnt, wird den Normverbrauch von 17 Litern locker schaffen - auf der halben Distanz.

Optische Merkmale der Final Edition sind matt bronzefarben gehaltene Exterierumfänge, etwa die 21-Zoll-Räder mit ihren fast 30 Zentimeter breiten Schlappen, der Unterfahrschutz, Zierteile im Stoßfänger, die Kühlergrill-Umrandung und der Einleger in der Reserveradabdeckung. Trittbretter und Endrohre sind in mattem Schwarz gehalten, glänzend schwarze Einleger prägen die Außen-Schutzleisten.

Zum Interieur-Umfang zählt das "designo"-Exklusivpaket in schwarzem Nappaleder mit Sitzseitenwangen in Carbon-Optik und braunen Ziernähten. Carbonzierteile mit Zierfäden in bronze, der gefräste Edition-Schriftzug im Haltegriff sowie Bicolor-Fußmatten mit Ledereinfassung runden das Bild ab. Der Fahrer nimmt hinter dem unten abgeflachten AMG-Performance-Lenkrad Platz. Serienmäßig ist auch das Sitzkomfort-Paket inklusive Multikontursitzen und Sitzklimatisierung.

Mercedes wird die Final Edition weltweit nur 65 Mal ausliefern und damit rund 17 Millionen Euro Umsatz machen. Der Edition-Aufpreis liegt im Bereich eines neuen Mercedes C200, heißt: In Deutschland müssen Kunden 310.233 Euro bezahlen - theoretisch, denn selbst bei diesem Tarif sind noch längst nicht alle Verheißungen der Preisliste inbegriffen.

Fast schon ein Sonderangebot ist im Vergleich dazu der nun ebenfalls auslaufende G500 4x42 mit seinen Portalachsen als technischem Highlight. Im Unterschied zu konventionellen Starrachsen befinden sich hier die Räder nicht auf Höhe der Achsmitte, sondern liegen durch die Portalgetriebe an den Achsköpfen wesentlich weiter unten. Damit steigt die Bodenfreiheit auf 45 und die Wattiefe auf satte 100 Zentimeter. Angetrieben von dem 4,0-Liter-Achtzylinder mit 422 PS kostet die auffälligste G-Variante 231.693 Euro. Bestellt werden kann sie nur noch bis Ende Oktober 2017.

2018 erscheint eine deutlich aktualisierte G-Klasse, geprägt durch eine umfassende Modernisierung in Bezug auf Elektronik und Assistenztechnik, eine merklich verbreitere Karosserie, Gewichtsreduktion und die Umstellung auf neue Motoren und Getriebe.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  20.10.2017  —  # 12298
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB