Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 23. September 2017,
Zirkustier spaziert über Coburgs Straßen

Panorama: Seelöwe im Berufsverkehr

Ob Zirkusbetriebe Tiere halten sollten, ist umstritten – auch bei den Tieren, die gerne mal ausbüchsen. Nicht immer kommt dabei ein so sympathischer Löwe daher wie heute in Coburg.
Panorama: Seelöwe im Berufsverkehr
Polizei Coburg
Tier macht Sachen: Eine echte Robbe
war im Coburger Berufsverkehr unterwegs
ANZEIGE
Mitten im morgendlichen Berufsverkehr trauten Autofahrer am Montag morgen ihren Augen nicht: In Coburg (Bayern) spazierte ein Seelöwe über die Straße. Das Seelöwenmännchen namens Charly, das mit drei weiteren Artgenossen als Zirkustiere bei dem derzeit in der bayerischen Stadt gastierenden Zirkus Krone gehalten wird, war laut Polizei aus dem abgesperrten Gehege auf dem Veranstaltungsgelände am Coburger Ketschenanger geflüchtet.

Anschließend begab es sich auf Erkundungstour auf öffentlichen Straßen, wo Passanten auf den ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmer aufmerksam wurden und die Polizei riefen. Mit Hilfe von Charlys Tierpfleger konnte das Tier wieder zurück in seine gewohnte Umgebung gebracht werden. "Zu Verkehrsstörungen oder Gefährdungen kam es nicht", erklärte ein Polizeisprecher.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 19.09.2016  —  # 11970
text Hanno S. Ritter