Kleiner Gruß von Stuttgart nach München zum BMW-Jubiläum

Mercedes-Museum lädt BMW-Mitarbeiter ein (aktualisiert)

Mercedes lädt BMW-Mitarbeiter ins Mercedes-Museum nach Stuttgart. Anlass ist der 100. Geburtstag von BMW, zu dem die Konkurrenz aus Stuttgart gratuliert – und nicht lassen kann zu erwähnen, wer das Auto erfunden hat.
Mercedes-Museum lädt BMW-Mitarbeiter ein (aktualisiert)
Daimler
Das Mercedes-Museum lädt
BMW-Mitarbeiter ein – aber nur für eine Woche
ANZEIGE
Dass im Wettbewerb stehende Marken sich öffentlich für die jeweils andere erwärmen, kommt selten vor, obwohl es doch so sympathisch sein kann - für beide. Wir erinnern uns noch an eine feine doppelseitige Anzeige von BMW im Sonderheft der "auto motor und sport" 1986 zum 100jährigen Autojubiläum, die einen großen, aus 100 Kerzen gesteckten Mercedes-Stern zeigte, nebst warmen Worten. Leider ist das Motiv auch über das sonst allwissende Google nicht zu finden.

Nun wird BMW 100, und Mercedes schickt eine Gratulation nach München. Bisher beschränkt sich diese allerdings auf eine vom Mercedes-Museum ausgesprochene und etwas kleinkariert wirkende Einladung an BMW-Mitarbeiter: Wer in der zweiten März-Woche das Stern-Museum besucht und einen BMW-Mitarbeiterausweis vorzeigt, zahlt keinen Eintritt. Jene BMWler, die auch in einem BMW anreisen, dürfen außerdem prominent auf dem Hügel direkt vor dem Museum parken.

Vor 100 Jahren werden in München am 7. März 1916 die Bayerischen Motorenwerke gegründet. "So entsteht eine weltweit angesehene Marke, die international zur hervorragenden Reputation Deutschlands als Standort der Automobilindustrie beiträgt", heißt es bei Mercedes, wo man sich den Hinweis auf die eigentliche Geburtsstunde des Autos aber nicht nehmen lässt: "30 Jahre zuvor erfinden im Jahr 1886 Carl Benz und Gottlieb Daimler unabhängig voneinander das Automobil. Und zehn Jahre später entsteht durch die Fusion der Unternehmen Benz & Cie. und Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) die damalige Daimler-Benz AG mit der neuen Marke Mercedes-Benz", heißt es.

"Wir gratulieren dem weltweit angesehenen Unternehmen BMW herzlich zum Jubiläum und laden alle Mitarbeiter der BMW AG ein, die ganze Geschichte des Automobils im Mercedes-Benz Museum zu erfahren", sagt Ralf Glaser, Leiter Presse und Marketing von Mercedes-Benz Classic. Die Betonung liegt wohl auf "ganze". Die ersten 50 BMW-Mitarbeiter lädt das Museum außerdem zum Essen ein: Passend zum typischen BMW-Kühlergrill in Doppelnierenform, den Mercedes Classic als einen "Fixpunkt des Automobildesigns" würdigt, seien sie im Anschluss an den Ausstellungsrundgang herzlich zu einer dazu passenden schwäbischen Spezialität eingeladen.

Im Juni 2013 hatte Mini dem Porsche 911 zum 50. Geburtstag gratuliert.
Nachtrag; 3. März: BMW reagierte am Abend auf die Einladung und sandte ein herzliches "Vergelt’s Gott" aus München nach Stuttgart. Maximilian Schöberl, Leiter Konzernkommunikation und Politik: "Wir danken unseren Kolleginnen und Kollegen aus Stuttgart für die Gratulation und die Einladung in das Mercedes-Benz Museum. Unser Firmenjubiläum steht unter dem Motto 'THE NEXT 100 YEARS'. Zu diesem Anlass schauen wir vor allen Dingen nach vorn. Daher möchten wir die Mitarbeiter von Mercedes-Benz zu unserem BMW-Festival vom 9. – 11. September nach München einladen." Man freue sich auch in den nächsten 100 Jahren auf einen "erfrischenden Wettbewerb im automobilen Premiumsegment".
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 02.03.2016  |  # 11795
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB