Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 23. Mai 2024
Mehr Kraft, neuer Akku und neue Details

Lexus UX: Modellpflege für das Hybridmodell

Im letzten Frühjahr hatte Lexus den elektrischen UX aufgewertet, nun folgt die Hybrid-Variante: Zum neuen Modelljahr gibt es etwas mehr Kraft, etwas weniger Verbrauch und überarbeitete Details.
Lexus UX: Modellpflege für das Hybridmodell
Lexus
Der Lexus UX Hybrid fährt mit
mehr Kraft und frischen Details ins neue Modelljahr
ANZEIGE
Lexus wertet den UX auf. Es handelt sich dabei trotz der bereits sechs Jahre zurückliegenden Einführung nicht um ein klassisches Facelift, denn das Design des 4,50 Meter langen SUV bleibt nach wie vor unverändert.

Wichtigste Neuerung ist der Hybridantrieb der fünften Generation: Die Systemleistung steigt von 184 auf 199 PS, entsprechend ändert Lexus die Modellbezeichnung von 250h auf 300h. Bei den Allradmodellen kommt dabei anstelle des 7 PS starken Induktionsmotors nun ein 41 PS starker Permanentmagnetmotor zum Einsatz. Ein Lithium-Ionen-Akku ersetzt zudem bei allen Varianten die bisherige Nickel-Metallhydrid-Batterie.

Die Nullhundert-Beschleunigungszeit sinkt beim Fronttriebler von 8,5 auf 8,1 Sekunden, der Allradler ist etwa zwei Zehntel langsamer. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt in einem enttäuschen Bereich von etwa 180 km/h, auch das ebenfalls enttäuschende stufenlose Automatikgetriebe behält Lexus bei.

Eine dynamischere Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse soll Fahrspaß und Sicherheit positiv beeinflussen, ebenfalls die geringeren Wankbewegungen, die verbesserte Stabilität bei abrupter Verzögerung. Selbst von einer höheren Karosseriesteifigkeit und von Gewichtseinsparungen ist die Rede. Die Normverbrauchwerte sinken von 5,7 auf 5,2 Liter beim FWD-Modell und von 6,0 auf 5,7 beim AWD.

Im Innenraum gibt es ein überarbeitetes Acht-Zoll-Display für die unteren Niveaus, darüber unverändert ein 12,3-Zoll-Kombiinstrument. Der Aufmerksamkeitsassistent arbeitet nun kamerabasiert, der Fahrassistent erkennt mehr auch bewegliche Hindernisse, und der ganz neue Safe Exit Assist verhindert sogenannte Dooring-Unfälle durch temporäres Blockieren der Türöffner beim Aussteigen, wenn sich andere Verkehrsteilnehmer von hinten nähern.

Neben der neuen Innenraumfarbe Pergamonweiß gibt es auch ein lederfreies Interieurpaket; außen steht "Kupferrot" als neue Lackierung zur Wahl, in den Versionen "F SPORT" und "F SPORT Design" auch eine neue Bicolor-Option.

Preise hat Lexus noch nicht bekannt gegeben, ein leichter Aufschlag ist anzunehmen. Das Niveau ist aber sowieso hoch: Aktuell startet der UX bei 42.150 Euro, das Topmodell steht ab 58.650 Euro in der Liste.
text  Hanno S. Ritter
VERWANDTE THEMEN BEI AUTOKISTE
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE