Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 30. Oktober 2020,
Modelljahr 2021 bringt Schaltgetriebe und weitere neue Optionen

Porsche: Neues vom Elfer

Noch stehen die Bänder bei Porsche still, aber wenn es demnächst hoffentlich wieder los geht, wird es für den Elfer eine Reihe neuer Extras geben. Das wichtigste davon macht Arbeit, meint Porsche – aber es wird vielen trotzdem gefallen.
Porsche: Neues vom Elfer
Porsche
Porsche liefert den 911 Carrera S
nun auch mit manuellem Siebengang-Getriebe
ANZEIGE
Den Elfer gibt es nur noch mit Automatikgetriebe? Wenn Du denkst, Du denkst, dann denkst Du nur Du denkst: Den Elfer gibt es nämlich ab sofort auch wieder mit manuellem Getriebe. Die Option steht allerdings nur für die Carrera-S- und 4S-Modelle (Coupé und Cabrio) zur Verfügung. Wie gehabt, handelt es sich um ein Getriebe mit sieben Vorwärtsgängen.

Porsche liefert es stets in Kombination mit dem "Sport Chrono-Paket". Damit, so erklärt der Autobauer, spräche es vor allem sportlich ambitionierte Fahrer an, "die die Schaltarbeit als Steigerung des Fahrspaßes verstehen". Ebenfalls enthalten sind das Porsche Torque Vectoring (PTV) mit variabler Antriebsmomentenverteilung durch gesteuerte Bremseingriffe an den Hinterrädern und mechanischer Hinterachs-Quersperre mit asymmetrischer Sperrwirkung, dynamische Motorlager, der Sport-Modus, der Mode-Schalter am Lenkrad mit den Programmen Normal, Sport, Sport Plus, Wet und Individual sowie Stoppuhr und "Track Precision App".

Zum Lieferumfang gehört ferner die neue Reifentemperaturanzeige, die mit dem 911 Turbo S eingeführt worden ist. Sie ist mit der Reifendruckanzeige gekoppelt. Bei niedriger Reifentemperatur warnen blau gefärbte Balken vor reduzierter Haftung. Bei wärmer werdenden Reifen wechselt die Anzeige auf Blau-Weiß, um bei Betriebstemperatur in Weiß überzugehen. Dann ist das maximal mögliche Grip-Niveau erreicht. Bei Winterreifen ist das System nicht aktiv.

Ganz alleine den Gangwechsel durchführen darf der geneigte Elfer-Pilot aber auch mit dem neuen Getriebe nicht, denn eine automatische Zwischengasfunktion beim Runterschalten ist obligatorisch. Dennoch dürften viele Elfer-Interessenten Gefallen am der Option "handgerissen" finden, zumal sie keinen Aufpreis kostet, das Sport-Chrono-Paket für reguilär 2.380 Euro kostenlos mitbringt und das Fahrzeuggewicht um 45 auf 1.480 kg drückt. Den Null-Hundert-Sprint freilich beherrscht das 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) schneller als der beste "Arbeiter": 4,2 zu 3,5 Sekunden lauten die Werte im Datenblatt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt in beiden Konfigurationen bei 308 km/h.

Neben dem Schaltgetriebe hat Porsche weitere neue Optionen ins Programm genommen. So erweitert "Porsche InnoDrive" (2.570 Euro) bei den Varianten mit PDK den Funktionsumfang des Abstandsregeltempomats (1.700 Euro) um eine bis zu drei Kilometer vorausschauende Geschwindigkeitsregelung. Basierend auf den Navigationsdaten werden die optimalen Beschleunigungs- und Verzögerungswerte errechnet und über den Motor, das PDK und die Bremsanlage aktiviert. Dabei berücksichtigt der elektronische Co-Pilot Kurven, Steigungen und - auf Wunsch - auch Tempolimits automatisch.

Die neue optionale Smartlift-Funktion für alle 911-Versionen ermöglicht es, den Vorderwagen elektrohydraulisch um vier Zentimeter anheben zu lassen. Der Clou: Die Funktion wird nicht nur durch Knopfdruck ausgelöst, sondern kann auch für bestimmte Positionsdaten wie etwa eine häufig genutzte Tiefgaragen-Einfahrt programmiert werden. 2.416 Euro beträgt der Aufpreis.

Das mit dem 911 Turbo S eingeführte "Lederpaket 930" ist nun auch für die Carrera-Modelle erhältlich. Es ist eine Reminiszenz an den ersten Porsche 911 Turbo (Typ 930). Für die 911-Coupés ist ab sofort eine neue Leichtbau- und Geräuschschutzverglasung mit Verbundglas und Akustikfolie zu haben, und das Licht-Design-Paket erhält eine in sieben Farbtönen einstellbare Ambiente-Beleuchtung. Die neue Außenlackierung "Pythongrün" komplettiert das Modelljahr 2021.
Leserbrief Autokiste folgen date  28.04.2020  —  # 13168
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE