Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 14. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Fast jeder siebte Verkehrstote ein Motorradfahrer

Unfallstatistik: Zahl der getöteten Motorradfahrer 2004 rückläufig

860 Motorradfahrer und deren Mitfahrer sind 2004 bei Unfällen im Straßenverkehr getötet worden - neun Prozent weniger als im Vorjahr. Das geht aus heute veröffentlichten, vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor.

Die Zahl der verletzten Motorradbenutzer sank um zehn Prozent auf 34.454. Gleichzeitig stieg die Zahl der zugelassenen Kräder um gut zwei Prozent auf rund 3,7 Millionen Stück. Die Ursache für den Rückgang dürfte jedoch zumindest zu einem Teil wetterbedingt sein: Der "normale" Sommer 2004 führte im Vergleich zum "Jahrhundertsommer" 2003 zu weniger Fahrten.

Die Motorradfahrer stellten damit im vergangenen Jahr immerhin fast 15 Prozent der Gesamttoten (5.844), bei den Verletzten jedoch nur 7,8 Prozent.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 05.04.2005  —  # 4139
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.