Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
85 Prozent fertiggestellt / Vollständige Eröffnung Ende 2005

Ostseeautobahn: Zwei weitere Teilstrecken eröffnet

Siehe Bildunterschrift
Zwei weitere ADAC
Teilstrecken der Ostseeautobahn A20 sind jetzt freigegeben
Eine weitere Teilstrecke der Ostseeautobahn A20 ist seit Dienstag dieser Woche für den Verkehr freigegeben. Es handelt sich dabei um die 14,2 Kilometer lange Strecke zwischen den Anschlussstellen Genin in Schleswig-Holstein und Schönberg in Mecklenburg-Vorpommern.

Bereits am Freitag vergangener Woche war ein weiterer, 10,6 km langer Abschnitt (Jarmen bis Anklam) fertiggestellt worden, so dass jetzt ein 160 Kilometer langes Teilstück vom Autobahnkreuz Lübeck bis westlich Tribsees durchgehend befahrbar ist.

"Der heutige Lückenschluss bringt wesentliche Verbesserungen für den Fernverkehr, der künftig nicht mehr durch Lübeck fahren muss und sich auf dem Weg von West nach Ost und umgekehrt über eine Zeitersparnis von 30 Minuten und mehr freuen kann", sagte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsministerium (BMVBW) Angelika Mertens bei der länderübergreifenden feierlichen Eröffnung. In der Folge seien zahlreiche Ortsdurchfahrten in der Region, insbesondere in und um Lübeck und an der B 104 und B 105 vom Durchgangsverkehr befreit.

Insgesamt sind jetzt 247 Kilometer oder rund 85 Prozent fertiggestellt; drei Abschnitte fehlen noch. Die vollständige Verkehrsfreigabe der A20 zwischen der A1 bei Lübeck und dem Autobahndreieck Uckermark (A 11) nahe der polnischen Grenze soll bis Ende 2005 erfolgen.

Schon durch die jetzigen Verbesserungen verspricht sich der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern deutliche Zuwächse bei Urlaubern aus Nordwestdeutschland. Die Verbands- und Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider sagte, die neuen Strecken brächten eine "gefühlte Zeitersparnis" von anderthalb Stunden. Bretschneider: "Wenn wir unser Marketing verstärken und andere Faktoren wie das Wetter mitspielen, können wir in 2005 durch die Anbindung der A 20 mit einem Plus von bis zu einer Millionen Übernachtungen rechnen, spürbar vor allem in der Vor- und Nachsaison."
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 15.12.2004  —  # 3801
text Hanno S. Ritter
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.