Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 16. Dezember 2019,
Endlich ein Benziner als Vierzylinder / Ab 26.000 Euro

VW T-Cross mit neuem Topmotor

Volkswagen kleinstes SUV ist jetzt mit einem neuen Topmotor bestellbar. Wer sich das angenehme Aggreagt leisten will, muss jedoch viel Geld hinblättern – und bekommt doch weniger als bei der Schwestermarke.
VW T-Cross mit neuem Topmotor
Volkswagen
Der VW T-Cross ist jetzt
auch mit 150 PS bestellbar
ANZEIGE
Der VW T-Cross kann jetzt auch mit dem aus anderen Baureihen bekannten 1,5-Liter-Benziner bestellt werden. Der Vierzylinder leistet 150 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern, die zwischen 1.500 und 3.500 Touren anliegen. So beschleunigt der T-Cross 1,5 TSI in Kombination mit dem obligatorischen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe in 8,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, maximal erreicht das kleine SUV 200 km/h. Der Normverbrauch liegt bei 5,2 Litern.

Die neue Variante verkauft Volkswagen ab 25.690 Euro, mutmaßlich in der mittleren Ausstattungslinie "Life". Das bedeutet einen Aufpreis von 1.900 Euro gegenüber dem 1,0 TSI mit 115 PS und nur drei Zylindern. Fertig ist das Preisschild damit aber für die meisten Kunden noch lange nicht, denn die Ausstattung ist überschaubar: Selbst Kleinkram wie Müdigkeitserkennung, Fahrprofilauswahl, Klimaautomatik, Lederlenkrad, Licht- und Regensensor oder Sitzheizung lassen sich die Wolfsburger extra bezahlen.

Insgesamt ist der T-Cross in Sachen Ausstattung und Individualisierungsmöglichkeiten gegenüber dem Schwestermodell Škoda Kamiq wie berichtet sowieso deutlich einfacher gestrickt und im Hintertreffen. Den Kamiq gibt es bereits mit dem 1,5 TSI, und das auf Wunsch auch als Handschalter ab 24.300 Euro.
Leserbrief Autokiste folgen date  26.11.2019  —  # 13093
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE