Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 22. Oktober 2019,
Reduziertes Signet für R-Modelle und R-Line-Varianten

Volkswagen R mit neuem Logo

Volkswagen hat sein Logo für die R-Sparte überarbeitet. Es wirkt besser gelungen als das neue Markenlogo, kommt aber zunächst noch nicht zum Einsatz.
Volkswagen R mit neuem Logo
Volkswagen
Das neue Logo von VW R
ist moderner und "leichter" als die bisherige Ausführung
ANZEIGE
Der Buchstabe R kennzeichnet seit vielen Jahren die schnellsten VW-Modelle, nun erhält er ein Facelift: Der Autobauer hat heute das neue R-Logo vorgestellt. Die neue Signatur sei Sinnbild für den Neuaufbruch der Performance Marke [sic], erklärt der Autobauer. In der Tat ist das neue Logo moderner, klarer und puristischer: Reduziert auf seine essenziellen Bestandteile und - für Unternehmen derzeit besonders wichtig - flexibel einsetzbar in den digitalen Medien.

Entwickelt wurde das neue Logo im hauseigenen Designcenter unter Leitung von Klaus Bischoff und in Abstimmung mit dem Marketing von Volkswagen R. Das Logo wird wie bisher mit einem entsprechenden Zusatz auch für die Ausstattungspakete R-Line verwendet. Erstmals am Fahrzeug zu sehen ist das überarbeitete Zeichen am Atlas Cross Sport R-Line in Nordamerika, heute verbreiteten Fotos zufolge aber noch nicht am neuen T-Roc R.

Was genau man sich unter dem angekündigten Neuaufbruch vorzustellen hat, mag VW noch nicht sagen. R-Chef Jost Capito hält mit Details noch hinter dem Berg. Zu hören ist, dass innerhalb von ein bis zwei Jahren fünf neue R-Modelle und mindestens so viele R-Line-Varianten geplant sind. Neben dem Golf VIII, den Capito womöglich wegen der Variant-Version doppelt zählt, könnte dies auch wieder einen Passat R und erstmals einen Tiguan R bedeuten. Nummer 5 könnte dann ein ID.3 sein, aber das ist zunächst nur Spekulation.
Leserbrief Autokiste folgen date  07.10.2019  —  # 13064
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE