Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 18. Januar 2018,
750 Mio. Euro für Kuga-III-Fertigung

Ford investiert in Spanien

Für etliche Autobauer ist Spanien ein wichtiger Standort. Ford hat nun ein großes Investment für sein Werk in Valencia angekündigt.
Ford investiert in Spanien
Ford
Ford investiert in die Kuga-Montage
im spanischen Valencia 750 Millionen Euro
ANZEIGE
Ford steckt mehr als 750 Millionen Euro in die Fertigung der nächsten Generation des Kuga am spanischen Standort Valencia. Das kündigte der Autobauer heute an und betonte, damit erhöhe sich die Gesamtsumme, die seit 2011 nach Valencia geflossen sei, auf rund drei Milliarden Euro. Das Engagement trage zur Sicherung der Arbeitsplätze bei; es baue auf Produktivitätsverbesserungen von Seiten des Managements, der Gewerkschaft und der Belegschaft auf.

Ford fertigt in Spanien neben dem zunehmend gefragten Kuga, der für etwa die Hälfte des Volumens steht und nach Fiesta und Focus der drittstärkste Absatzbringer für den Autobauer ist, die Baureihen Mondeo, S-MAX und Galaxy sowie die Nutzfahrzeugmodelle Tourneo und Transit Connect - mehr unterschiedliche Modelle als in jedem anderen europäischen Ford-Werk. Rund 90 Prozent der Produktion gehen in den Export, auch in die USA.

Neben Ford bauen auch Audi, Citroen, Mercedes, Nissan, Renault, Opel und VW Autos in Spanien - und natürlich Seat.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  17.11.2017  —  # 12325
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB