Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 21. November 2017,
Performance-Paket mit spezieller Bremsanlage erlaubt 270 km/h

VW: Golf R jetzt auch ohne Vmax-Begrenzung

Eigentlich ist es guter und sinnvoller Brauch, die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h elektronisch abzuregeln. Doch immer öfter können Kunden die Drosselung gegen Extra-Geld bereits ab Werk aufheben. Neuestes Beispiel ist der VW Golf R.
VW: Golf R jetzt auch ohne Vmax-Begrenzung
Volkswagen
Für fast 3.000 Euro liefert VW den Golf R
jetzt auch ohne Vmax-Begrenzer (Bild zeigt reguläres Modell)
ANZEIGE
Volkswagen offeriert Kunden des Golf R und Golf R Variant ab sofort ein "Performance"-Paket, bestehend aus dem Weglassen der Vmax-Sperre und einer besonderen Bremsanlage. Die Höchstgeschwindigkeit des 310 PS starken Kompakten steigt in diesem Fall bei der Limousine auf 267 km/h und beim Kombi auf 270 km/h.

Das Bremssystem fällt rund zwei Kilo leichter aus als die Serienbremse und verringert so die ungefederten Massen. Spezielle Bremsbeläge an der Vorderachse verbessern zusätzlich das Bremsverhalten bei hoher thermischer Beanspruchung. Optisch zu erkennen ist die Performance-Anlage an einer silbernen Logoplatte mit R-Emblem auf den Bremssätteln.

Der Golf R mit "Performance"-Paket gibt sich von außen durch eine zusätzliche Spoiler-Lippe auf dem Dachkantenspoiler zu erkennen. Dies gilt nur für den Zwei- und Viertürer; hier steht zusätzlich eine sieben Kilogramm leichtere "Performance"-Titan-Abgasanlage von Akrapovic zur Wahl, die für einen ganz speziellen Sound sorgt.

Das "Performance"-Paket ist ausschließlich für die Varianten mit Doppelkupplungsgetriebe bestellbar, es kostet 2.950 Euro. Die Abgasanlage kann einzeln oder zusätzlich für 3.800 Euro bestellt werden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  13.10.2017  —  # 12293
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB