Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Optisch nur geringfügige Änderungen für LCI-Modelle

Erlkönig Mini-Facelift: Ganz der Alte

Vermutlich Ende des Jahres beginnt Mini mit der Ausrollung der Facelift-Varianten. Ein erstmals erwischtes Exemplar zeigt jetzt: Optisch wird sich kaum etwas tun.
Automedia
Viel mehr als ein aufgefrischtes
Lichtdesign wird das Mini-Facelift wohl nicht bringen
ANZEIGE
Das Mini-Design war mal frisch und gut, inzwischen hat es etwas Speck angesetzt und scheint in eine Sackgasse gefahren zu sein. Wie BMW die Zukunft der für den Konzern wichtigen Marke gestalterisch zukünftig positioniert, wird interessant zu beobachten sein. Doch vor dem Generationswechsel steht noch das übliche Midlife-Facelift an.

Erstmals wurde ein solches Modell heute in München erwischt. Die marginalen Tarnungen verraten, dass es Neuerungen im Bereich des Lichtdesigns geben wird - sowohl die Scheinwerfer werden ein verändertes Tagfahrlicht als auch die Rückleuchten wohl ein auffälligeres und klareres Innenleben erhalten. Weitere optische Änderungen sind offenbar nicht vorgesehen.

Für eine Modellpflege reicht das natürlich nicht ganz, und so erwarten wir außerdem kleinere Änderungen im Interieur sowie in Sachen Assistenz- und Multimedia-Technik. Premiere könnten die Modelle mit dem bei BMW als LCI (Life Cycle Impulse) bezeichneten Facelift auf der IAA im September feiern.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  10.05.2017  —  # 12156
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB