Sondermodell »Drive« mit über 4.000 Euro Rabatt

Škoda Yeti: Ausverkauf mit Sondermodell

Wer den Škoda Yeti angenehm kantig, ein bisschen altbacken oder sonstwie sympathisch findet, sollte nicht mehr zu lange warten: Die tschechische VW-Tochter bereitet bereits den Generationswechsel vor – und versüßt jetzt den Kauf des Auslaufmodells mit über 4.000 Euro Nachlass.
Škoda Yeti: Ausverkauf mit Sondermodell
Škoda
Bis über 4.000 Euro Preisvorteil bietet
Škoda auf den Yeti "Drive" als mutmaßliches Abschiedsmodell
ANZEIGE
Auf Basis der Ausstattungslinie "Ambition", die in der Hierarhcie der Baureihe die zweite von vieren ist, offeriert Škoda ein neues Sondermodell des Yeti. Äußerlich gibt sich der "Drive" an dunkel getöntem Glas ab der B-Säule ("Sunset"), LED-Heckleuchten, Xenon-Scheinwerfern und 17-Zoll-Rädern zu erkennen.

Zum zusätzlichen Drive-Umfang gehören außerdem elektrisch anklappbare Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung, Licht- und Regensensor, die Zweizonen-Klimaautomatik, Parksensoren auch vorne, Multifunktionslenkrad, Telefonfreisprecheinrichtung mit Bluetooth-Funktion und den digitalen Radioempfang DAB+. Dazu kommen spezielle schwarze Stoffsitzbezüge und Dekorleisten in "Dark-Brushed".

Škoda liefert den Yeti Drive mit allen auch sonst verfügbaren Motoren, namentlich den Benzinern mit 110, 125 und 150 PS (1,2 TSI, 1,4 TSI) und dem Zweiliter-TDI mit 110 oder 150 PS. Je nach Motorisierung stehen sowohl manuelle 5- und 6-Gang-Getriebe als auch Doppelkupplungsgetriebe mit sechs oder sieben Gängen zur Wahl. Der Topbenziner sowie beide Diesel sind mit Allradantrieb verfügbar.

Die Preise beginnen bei 23.580 Euro, das sind 790 Euro mehr als regulär. Ausstattungsbereinigt errechnet sich ein Preisvorteil von satten 2.035 Euro zuzüglich der sonst beim Ambition nicht bestellbaren LED-Rückleuchten.

Das klingt schon nicht so schlecht, aber Škoda will das Auto wirklich verkaufen, sprich: macht aus dem guten Preisvorteil einen sehr guten - durch zwei Ausstattungspakete. Nummer 1 hört auf den Namen "Best of Function" und umfasst Rückfahrkamera, variablen Ladeboden, Vorbereitung für die Anhängerkupplung, Gepäcknetztrennwand und Müdigkeitserkennung zum Preis von 290 Euro statt regulär 795 Euro.

Zusätzlich oder alternativ steht "Best of Infotainment" zur Wahl, bestehend aus dem Navigationssystem "Amundsen", Sprachsteuerung, Soundsystem sowie den Smartphone-Schnittstellen SmartLink und Smartgate. Hier verrechnet der Autobauer nur 590 statt 2.100 Euro.

Insgesamt stehen nach unserer Berechnung maximal 4.050 Euro Rabatt unter dem Strich. Škoda bewirbt demgegenüber 4.444 Euro (Website) bzw. 4.450 Euro (Presseinformation). So oder so ist es ein gutes Angebot, und das i-Tüpfelchen kommt erst noch: Der Yeti Drive verfügt serienmäßig über eine dreijährige Anschlussgarantie. Die ist auf maximal 50.000 Kilometer Gesamtlaufleistung beschränkt, was ein bisschen kleinlich, aber nicht das letzte Wort ist: Wem es nicht reicht, kann ein vergünstigtes Upgrade auf 100.000 oder 150.000 Kilometer wählen.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 05.12.2016  |  # 12034
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB