Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Neues Sondermodell mit rund 1.500 Euro Preisvorteil

Škoda Citigo Fun: Mehr Spaß, weniger Kohle

Wer Spaß haben will, kauft den Citigo Fun, jedenfalls wenn es nach Škoda geht. Das Sondermodell des Kleinstwagens will die Mundwinkel nach oben bringen durch die übliche Masche solcher Modelle: Mehr Extras mit Preisvorteil.
Škoda Citigo Fun: Mehr Spaß, weniger Kohle
Škoda
Mit dem vergünstigten Sondermodell
"Fun" lockt Škoda Citigo-Interessenten
ANZEIGE
Škoda lockt Citigo-Kunden mit einem Sondermodell namens Fun. Dieses basiert auf der Ausstattungslinie "Ambition", die in der Hierachie die zweite von vieren darstellt. Zusätzlich spendiert Škoda eine manuelle Klimaanlage, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel sowie das Infotainmentsystem "Swing" mit Farbdisplay, Bluetooth-Funktionalität, sechs Lautsprechern und der Smartphone-Dockingstation.

Optisch gibt sich der Citigo Fun an einer Folienbeklebung zu erkennen, die man dekorativ wie die Škoda-PR-Leute finden kann (wenn nicht, lässt sie sich entfernen), 16-Zoll-Aluräder und dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule. Mit dem Sondermodell debütiert zugleich die auffällige Außenfarbe "Crystal-Blau Metallic" (optional), alternativ stehen je drei Uni- und Metallic-/Perleffekt-Lacke zur Wahl.

Die Armaturentafel ist im "Fun" überwiegend in Piano-Weiß gehalten, die Türverkleidung in Schwarz. Radio und Lüftungselemente besitzen Chromumrandungen. Der exklusive Stoffbezug der Sitze in Fun-Blau besteht aus schwarzen Mittelbahnen und blauen Sitzwangen, dazu kommt ein schwarzer Dachhimmel.

Das vom hersteller als "spaßorientiert" betitelte Sondermodell ist mit allen regulären Motor-/Getriebekombinationen erhältlich, also mit dem Einliter-Dreizylinder mit 60, 68 (Erdgas) oder 75 PS. Beide Benzin-Motorisierungen lassen sich auch als "Green tec"-Versionen mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung ordern und können mit dem automatisierten Schaltgetriebe ASG kombiniert werden.

Die Grundpreise liegen zwischen 11.760 und 14.710 Euro. Der Aufpreis zur Serie beträgt jeweils 1.200 Euro, die regulär bestellbaren Extras repräsentieren einen Wert von 2.440 Euro. Škoda bewirbt einen Preisvorteil von bis zu 1.670 Euro, hier sind dann auch fiktiv die sonst nicht verfügbaren Zugaben eingerechnet.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 09.09.2016  —  # 11963
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB