Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,
Mehr Hubraum, mehr Leistung, mehr Verbrauch

Peugeot 208 mit neuem Basis-Benziner

Peugeot spendiert dem 208 eine neue Einstiegsmotorisierung, die mehr Spaß verspricht. Etwas mehr. Der Top-Benziner wird gleichzeitig massentauglicher.
Peugeot 208 mit neuem Basis-Benziner
Peugeot
Auch die Basisvariante des
Peugeot 208 hat künftig 1,2 Liter Hubraum
ANZEIGE
Für den Peugeot 208 ist ab sofort eine neue Einstiegsmotorisierung erhältlich. Der neue 1,2 PureTech 72 mit 72 PS ersetzt den bisherigen 1,0-Liter-Motor mit 68 PS. Somit verfügen alle Dreizylinder-Benziner innerhalb der 208-Modellfamilie fortan über 1,2 Liter Hubraum, was Peugeot regelwidrig selbst im Fließtext als "1.2" schreibt.

Stärker als die Leistung wächst das Drehmoment, nämlich von 95 auf 109 Newtonmeter, die überdies bereits bei 2.600 statt erst bei 3.000 Touren anliegen. Bei den Fahrleistungen ist der Einfluss dennoch marginal: Der Kleinwagen erreicht jetzt in 13,8 Sekunden die Tempo-100-Marke, zwei zehntel schneller als zuvor; die Höchstgeschwindigkeit steigt um zwei auf 165 km/h. Der Motorentausch überrascht, denn mit dem größeren Hubraum geht auch eine Verbrauchserhöhung einher, die zwar in der Praxis kaum bemerkbar sein dürfte, bei den Flottenemissionen dagegen schon: 4,7 statt 4,4 Liter stehen jetzt als Normwert im Datenblatt.

Immerhin hat Peugeot die Preise nicht verändert: Bei 12.600 Euro geht es los. Empfehlen möchte man dennoch mindestens den 82-PS-Motor, der einerseits satte 1.850 Euro teurer ist, dafür aber auch die mittlere Ausstattungslinie "Active" mitbringt, die u.a. LED-Tagfahrlicht, Klimaanlage, Radio, Bluetooth und den Touchscreen umfasst - Extras, die auch im Basismodell oft geordert werden und dann dort mit 1.390 Euro nur für Radio, BT und Klima zu Buche schlagen.

Wer lieber gleich das turbobefeuerte 110-PS-Triebwerk ordert, erhält dieses künftig günstiger, da die Pflicht-Kombination an das Topmodell "Allure" entfällt. Die Preise sinken damit von 18.200 auf 16.800 Euro.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 16.08.2016  —  # 11943
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB