Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Hochgeschurtz übernimmt von Gaudefroy

Renault Deutschland mit neuem Chef

Chefwechsel nach nur zwei Jahren: Mit Wirkung zum 1. Juni 2016 wird Uwe Hochgeschurtz neuer Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG. Er folgt auf Olivier Gaudefroy.
Renault Deutschland mit neuem Chef
Renault
Ein Kölner kütt: Neuer Renault-Deutschland-Chef wird
Uwe Hochgeschurtz als Nachfolger von Olivier Gaudefroy
ANZEIGE
Renault wechselt den Chef der deutschen Landesgesellschaft in Brühl aus. Der amtierende Vorstandsvorsitzende Olivier Gaudefroy werde als Direktor Corporate Sales & Used Cars nach Frankreich wechseln, teilte der Autobauer mit.

Der 52jährige ist seit 1989 für Renault tätig und war vor seiner Chefposition in Deutschland zuständig für das Vertriebsgebiet "Central" mit Österreich und der Schweiz. So wie ihm 2014 dort Uwe Hochgeschurtz gefolgt war, übernimmt dieser nun den Chefsessel in Deutschland.

Hochgeschurtz (53) studierte BWL an den Universitäten Wuppertal, Birmingham, Paris und Köln mit Abschluss Diplom-Kaufmann. Er begann seine Karriere 1990 bei Ford, wo er bis 2001 verschiedene leitende Funktionen übernahm. In den Jahren 2001 bis 2003 zeichnete er für das Marketing von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover verantwortlich. Seit Januar 2004 ist der gebürtige Kölner für Renault tätig. Dort verantwortete er zunächst den Bereich Marketing und Strategie Renault Nutzfahrzeuge in der Renault-Zentrale in Paris und übernahm 2008 die Position des Direktors Firmenkundengeschäft.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 12.05.2016  —  # 11858
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB