Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Mittwoch, 18. Oktober 2017,
Großer Kadjar-Ableger kommt Anfang 2017

Renault Koleos II: Das große SUV kommt ganz neu

Der Renault Koleos war kein gelungenes Auto und entsprechend ein Ladenhüter. Wer glaubte, er würde vom Kadjar beerbt, der wesentlich besser läuft, täuscht sich indes: Eine Neuauflage ist im Anmarsch. Das Talisman-SUV kommt anders als erwartet nicht als "Maxthon", sondern unter dem bekannten Namen Koleos.
Renault
Kommt Anfang 2017:
Renault Koleos II
ANZEIGE
Renault zeigt auf der Messe "Auto China" in Peking ab heute das komplett neu entwickelten Koleos. Mit 4,67 Meter Länge übertrifft das neue SUV seinen Kompakt-Bruder Kadjar um rund 22 Zentimeter, den alten Koleos um derer 15. Die Breite liegt bei 1,84 Metern, der Radstand beträgt 2,71 Meter. Das Kofferraum-Volumen liegt zwischen 624 und 1.690 Litern.

Äußerlich gibt sich das SUV-Flaggschiff der Rhombus-Marke vor allem an die stark auffällige Leuchtengrafik im Stile des Talisman, einer doppelflutigen Abgasanlage mit breiten Chromblenden sowie an einem Dekoreinsatz in den vorderen Türen zu erkennen. Im Innenraum geht es nicht nur merklich luftiger zu als im Kadjar, sondern auch eine Spur edler; auch gibt es ein Plus an Optionen wie etwa belüftete Sitze vorne, Sitzheizung auch für die Kopfstützen und für den Fond, elektrische Heckklappe mit Fußsensorik, beheizbares Lenkrad, Verkehrszeichenerkennung, Fernlichtassistent, Abstandstempomat sowie das R-Link-Multimediasystem auch in der Version mit 8,7-Zoll-Touchscreen im Hochkant-Format.

Als Motorisierungen für den Koleos stehen je zwei Benziner und Diesel zur Wahl, wobei die Leistungsspanne nur bis 172 PS reicht. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles Schaltgetriebe oder ein stufenloses CVT-Systenm; Doppelkupplung oder Wandlerautomatik sind nicht verfügbar. Der neue Koleos ist mit Frontantrieb und Allradantrieb bestellbar. Die Bodenfreiheit liegt etwas höher als beim Kadjar (21,3 zu 20 cm), die Böschungwinkel gibt Renault mit 19/26 Grad (18/28) an.

Wie Espace, Talisman und Kadjar baut auch der neue Koleos auf der modularen CMF-C/D-Architektur der Renault-Nissan-Allianz auf. Gebaut wird das SUV wie bisher im südkoreanischen Samsung-Werk Busan, Fahrzeuge für den chinesischen Markt werden im neu eröffneten Werk Wuhan vom Band rollen. Der Renault Koleos feiert seine Marktpremiere im Herbst 2016 in Australien, der Türkei, den Golfstaaten und Lateinamerika. Nach Europa kommt er Anfang 2017.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 25.04.2016  —  # 11839
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB