Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 16. November 2018,
Neuer Tiguan entsteht in Wolfsburg und Hannover

VW: Osnabrück baut die letzten Tiguan I

Während sich das Stammwerk in Wolfsburg auf den neuen Tiguan vorbereitet, hat VW noch so viele Bestellungen für das auslaufende Modell, dass dessen Fertigung nun teilweise nach Osnabrück ausgelagert wird.
VW: Osnabrück baut die letzten Tiguan I
Volkswagen
Die letzten Exemplare des auslaufenden
VW Tiguan I wird VW in Osnabrück montieren
ANZEIGE
Im Frühjahr 2016 starten Lackierung und Montage des aktuellen VW Tiguan in Osnabrück. Diese Entscheidung wurde heute im Rahmen einer Betriebsversammlung am Standort offiziell verkündet.

Die Karosserien kommen wie bisher aus dem Wolfsburger Stammwerk, wo gleichzeitig jedoch in den kommenden Monaten auch die nächste Tiguan-Generation vom Band laufen wird. Mehr als 2.500 Fahrzeuge sollen pro Monat im Werk Osnabrück gefertigt werden, über die Dauer wurde nichts verlautbart. Für die Umsetzung der Tiguan-Auslauffertigung wird VW nach eigenen Angaben 20 Millionen Euro in neue Betriebsmittel, Infrastruktur sowie eine neue Halle für die Entladung der Karosserien aus Wolfsburg investieren. Die Fahrzeuge sind offenbar für den Export vorgesehen.

Der neue Tiguan wird wie berichtet künftig nicht nur in Wolfsburg vom Band laufen, sondern auch in Hannover. Im dortigen Nutzfahrzeug-Werk sichert er die Beschäftigung jener rund 800 Mitarbeiter, die dort bisher für Fertigung und Lackierung der Karosserie des Porsche Panamera zuständig sind. Ab dem Generationswechsel will Porsche dies in Leipzig in Eigenregie übernehmen. Auch in Osnabrück zieht Porsche Aufträge ab. In Osnabrück wird außerdem das Golf Cabriolet gebaut.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 10.12.2015  —  # 11715
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB