Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 14. Dezember 2017,
Auslieferungsgbeginn für 600 Schulbusse auf Movano-Basis

Opel: Schulbus-Großauftrag aus Rumänien

Opel: Schulbus-Großauftrag aus Rumänien
Opel
Opel liefert 600 Movano
für Schulbusse nach Rumänien
Opel hat einen Großauftrag aus Rumänien erhalten. Nach dem Gewinn einer Ausschreibung liefern die Rüsselsheimer 600 kleine Schulbusse auf Transporter-Basis in das krisengeschüttelte Land.
ANZEIGE
Die ersten 100 Fahrzeuge wurden unlängst in der rumänischen Hauptstadt Bukarest übergeben, auf "einer von der Regierung begleiteten Presseveranstaltung", wie Opel sich ausdrückt. Journalisten und Bürgermeister wurden von Rumäniens Ministerpräsident und zwei Ministern über jene Dörfer und Kleinstädte informiert, zu denen die Fahrzeuge die Kinder zur Schule bringen werden.

Die 600 Schulbusse haben Platz für jeweils 16 Kinder plus Fahrer, können also 9.600 Schüler transportieren. Als Karosserie findet der Movano L3H2 3890 Verwendung, unter der Haube sorgt der 2,3-Liter-Diesel für Vortrieb. Eine rumänische Firma baute den Movano zum Schulbus um. Die Fahrzeuge verfügen über Klimaanlagen, sind in der Höchstgeschwindigkeit auf Wunsch der Auftraggeber auf 90 km/h begrenzt und mit fünf Jahren Garantie versehen.

Die Übergabe der weiteren 500 Busse soll zeitnah erfolgen. Opel misst der Bestellung besondere Bedeutung zu, da sie das gerade organisatorisch neu aufgestellte Nutzfahrzeuggeschäft betrifft.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 30.07.2014  —  # 11119
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB