Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 21. Oktober 2017,
Reisemobil im Edition25-Look mit Mini-Preisvorteil

VW California Edition: Sondermodell mit Farbakzenten

VW California Edition: Sondermodell mit Farbakzenten
Sondermodell: VWN
VW California "Edition"
Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt ein Reisemobil-Sondermodell an den Start. Der California "Edition" kombiniert das erfolgreiche Farbkonzept des Multivan "Edition25" mit einem – kleinen – Preisvorteil.
ANZEIGE
Von außen ist das Sondermodell am matt-schwarz lackierten Dach und an den Leichtmetallrädern "Cascavel" erkennbar. Weitere Merkmale sind schwarze Türgriffe, dunkler getönte Rückleuchten, schwarze Folienakzente an B-Säule, Heck und Seitenschwellern sowie eine matt-schwarze Lackierung im unteren Bereich des Frontstoßfängers. Privacyverglasung im Fahrgastraum rundet das äußere Erscheinungsbild ab.

Im Innenraum kommt die Individualität des Sondermodells vor allem beim California Comfortline zum Tragen. Das gesamte Mobiliar für Kocher, Spüle, Herd und Stauraum ist in weiß gehalten. Zudem gibt es eine Komfortschlafauflage für die untere Liegefläche. Im Basismodell California Beach steht eine Isolierbox parat. Außerdem kommen im Beach Nebelscheinwerfer und im Comfortline ein Tempomat hinzu.

Der California Edition feiert auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (25.8. bis 2.9.2012) Premiere, ist aber bereits ab sofort bestellbar. Motorseitig stehen die beiden Zweiliter-TSI mit 150 und 204 PS sowie die beiden gleich großen Diesel mit 140 und 180 PS zur Wahl, beim Beach zusätzlich die TDI mit 102 und 115 PS. DSG und Allradantrieb sind modellabhängig einzeln oder kombiniert erhältlich.

Alternativ zum modischen Weiß kann das Sondermodell nur in rot (uni) und silber (Metallic) bestellt werden. Die Preise beginnen bei 42.370 (Beach) bzw. 56.287 Euro (Comfortline), der Preisvorteil zur Serie von 1.000 Euro nach Werksangaben ist kaum der Rede wert. Wer alle Kreuzchen setzt, kommt auf knapp 91.000 Euro.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 13.07.2012  —  # 10195
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB