Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. Oktober 2017,
Elektrische Fensterheber als wundersame Lösung

Panorama: Polizei klärt Autoscheiben-Diebstahl

Eine Streife der Polizei Nürnberg-Ost hat einer Autofahrerin möglicherweise ein schönes Weihnachtsfest beschert. Die Beamten klärten nämlich auf wundersame wie einfache Weise den Diebstahl von Autofensterscheiben. Eine verspätete Weihnachtsgeschichte.
ANZEIGE
Einen Tag vor dem Heiligen Abend fuhr die Nürnbergerin mit ihrem Pkw zum Einkaufen. Sie stellte das Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Discounters ab, holte sich einen Einkaufswagen und ging in den Markt.

Als sie nach ihren Angaben nur fünf Minuten später zu ihrem ordnungsgemäß abgestellten Pkw zurückkehrte, machte sie eine "fürchterliche" Entdeckung, wie es wörtlich-ironisch im Polizeibericht heißt. Hatten doch tatsächlich unbekannte Täter die Scheiben der Fahrer- und Beifahrerseite ihres Wagens gestohlen. Sie fehlten einfach spurlos. Aufgeregt und aufgelöst verständigte die Frau die Polizei.

"Die Beamten, des Aufklärens von Straftaten kundig und erfahren, übernahmen sofort die Tatortarbeit und sahen sich das Tatobjekt genau an", so ein Polizeisprecher. Schmunzelnd baten sie die Dame einzusteigen und die Zündung einzuschalten. Als die roten Lichtlein des Armaturenbretts leuchteten, baten sie die Frau weiterhin, die Schalter der elektrischen Fensterheber zu betätigen. Und siehe da - die "gestohlenen Fensterscheiben" fuhren die Autotüren hinauf.

Total erleichtert, aber etwas verlegen freute sich die Dame über die wiederbeschafften Fensterscheiben. Von der Erstattung einer Anzeige gegen Unbekannt wegen Fensterscheibendiebstahls konnte nun keine Rede mehr sein. Was genau die Frau zu ihrem Verhalten gebracht hat, ist nicht überliefert.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 04.01.2012  —  # 9859
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB