Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 22. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Hans-Peter Stalf wechselt als Werkleiter nach Braunschweig

VW: Frank Fischer wird Leiter des neuen US-Werks

Siehe Bildunterschrift
Volkswagen
Fischer
Frank Fischer wird zum 1. Oktober 2008 Leiter des Projektteams für den neuen VW-Standort in Chattanooga und damit zugleich designierter Leiter des Werks im US-Bundesstaat Tennessee. Zu seinem Nachfolger als Werkleiter in Braunschweig wurde Hans-Peter Stalf ernannt. Fischer (46) ist Ingenieur mit Abschlüssen an der RWTH Aachen und der "University of Washington" in Seattle. 1991 kam er zum Volkswagen-Konzern. Dort war er mitverantwortlich für strategische Grundsatzfragen und Wettbewerbsvergleiche, bevor er den Karosseriebau des Werks Wolfsburg leitete und 2001 als Fertigungsleiter nach Emden wechselte. Seit März 2005 ist Fischer Werkleiter in Braunschweig.

In diese Position folgt ihm Hans-Peter Stalf (52), der derzeit die Komponentenplanung für die Marke Volkswagen Pkw und die Komponentensteuerung des Konzerns leitet. Stalf studierte Maschinenbau in Wolfenbüttel und kam 1982 zu VW. Bei VWN in Hannover verantwortete er das Presswerk, die Komponentenfertigung und die Fertigung leichter Nutzfahrzeuge. 2003 ging er als Produktionsleiter zu Volkswagen Südafrika. Zwei Jahre später übernahm er die Aggregate- und Werkplanung des Konzerns in Wolfsburg, bevor ihm im März 2006 die jetzigen Aufgaben übertragen wurden.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 19.08.2008  —  # 7360
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.