Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 18. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
»Profiradsport ist nicht länger eine geeignete Marketing-Plattform«

MAN beendet Radsport-Sponsoring

Angesichts der jüngsten Doping-Geständnisse im Profiradsport hat MAN entschieden, den Sponsorvertrag mit dem dänischen Team CSC zu beenden. Bereits nach dem Dopingskandal im letzten Sommer habe man mit CSC über eine Vertragsauflösung verhandelt, heißt es in einer Ende vergangenen Woche verbreiteten Meldung des Unternehmens. Das vom Team initiierte Anti-Dopingprogramm habe MAN jedoch bewogen, das Sponsoring dennoch fortzuführen.

Über die jetzt erfolgte Aufdeckung der illegalen Nutzung von verbotenen Substanzen in den 1990er Jahren zeigte sich MAN "erneut enttäuscht". Man betrachte daher den Profiradsport nicht länger als geeignete Marketing-Plattform, hieß es.

Der Geflügelproduzent Wiesenhof und das italienische Unternehmen Liquigas hatten ihr Radsport-Sponsoring ebenfalls eingestellt, Gerolsteiner dagegen nicht.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 05.06.2007  —  # 6310
text Hanno S. Ritter
Verwandte Themen bei Autokiste
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
MAN
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.