Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 17. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 2 Minuten
Aber deutliche Rückgange im Fernverkehr auf der Schiene

Statistik: Mehr ÖPNV-Fahrgäste im ersten Halbjahr 2003

Im ersten Halbjahr 2003 nutzten in Deutschland 5,09 Milliarden Fahrgäste die öffentlichen Verkehrsmittel auf Straßen und Schienen; das waren 1,8% mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das geht aus den jüngsten, noch vorläufigen, Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hervor.

Im Linienverkehr mit Omnibussen und Straßenbahnen wurden demnach 4.055 Millionen Fahrgäste befördert (+ 1,7% gegenüber dem ersten Halbjahr 2002), den Reiseverkehr mit Omnibussen (Gelegenheitsverkehr) nutzten 35 Mio. Personen (- 2,2%). Im Eisenbahnpersonenverkehr wurden 999 Mio. Fahrgäste (+ 1,9%) befördert, wobei 942 Millionen Personen (+ 2,7%) Züge des Nahverkehrs und 57 Mill. (- 10,1%) Fernverkehrszüge benutzten.

Die Beförderungsleistung, die sich aus der Anzahl der Fahrgäste und den Fahrtweiten errechnet, erhöhte sich im ersten Halbjahr 2003 im Linienverkehr auf der Straße um 2,2% auf 26,8 Mrd. Personenkilometer (Pkm). Im Reiseverkehr mit Omnibussen, der überwiegend Fernverkehr ist, ging die Beförderungsleistung mit 10,6 Mrd. Pkm um 2,0% zurück. Der Nahverkehr mit Eisenbahnen erreichte 19,4 Mrd. Pkm (+ 4,3%). Im Fernverkehr auf der Schiene sank die Beförderungsleistung dagegen um 7,0% auf 15,0 Milliarden Pkm.

Die Unternehmen des Straßenpersonenverkehrs erzielten aus Fahrkartenverkäufen (einschließlich Umsatzsteuer) im Linienverkehr 2,6 Mrd. Euro Einnahmen, 2,3% mehr als im ersten Halbjahr 2002. Im Reiseverkehr mit Omnibussen erhöhten sich die Einnahmen um 0,5% auf 544 Mill. Euro. Die Einnahmen im Eisenbahngewerbe verringerten sich dagegen um 4,2% auf 2,6 Mrd. Euro (ohne Umsatzsteuer, aber einschließlich leistungsbezogener Abgeltungszahlungen des Bundes z.B. für die unentgeltliche Beförderung von Schwerbehinderten).

Die Angaben stammen von den 70 im Eisenbahnpersonenverkehr tätigen Unternehmen sowie von den 2.447 größeren inländischen Unternehmen des öffentlichen Straßenpersonenverkehrs, die über mindestens sechs Omnibusse verfügen oder Straßenbahnverkehr betreiben.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 26.09.2003  —  # 2403
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.