Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 18. Dezember 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 1 Minute
Keine TÜV-Vorführung notwendig / Ab Anfang 2003 erhältlich

Hella: Xenon-Licht zum Nachrüsten für den Fiat Ducato

Ein Doppelscheinwerfersystem mit Xenon-Abblendlicht hat Hella für den Fiat Ducato zum Nachrüsten entwickelt. Damit steht das zurzeit leistungsfähigste Fahrlicht auch für das beliebteste Wohnmobil-Chassis zur Verfügung.

Der Doppelscheinwerfer für den Fiat Ducato (ab Modelljahr 2002) verfügt über ein DE-Projektionsmodul für das Xenon-Abblendlicht sowie ein Freiflächen-Reflektormodul mit H7-Halogenlampe für das Fernlicht. Vorteil Xenon: Die Lichtfarbe ähnelt dem Tageslicht. Die Fahrbahn wird dadurch heller und breiter ausgeleuchtet, Gefahren werden früher erkannt. Xenonlicht verstärkt die Kontraste und das Farbensehen und bietet damit rundum mehr Sicherheit insbesondere auch bei schlechter Witterung. Der Tragrahmen der Scheinwerfer wird in den Karosserieausschnitt eingesetzt und an den Befestigungspunkten der Originalscheinwerfer verschraubt, der Anschluss an das Bordnetz erfolgt per Kabelsatz mit den Original-Steckverbindern. Ebenfalls vorgeschrieben bei Xenon-Abblendlicht: automatische Leuchtweiteregelung und Scheinwerfer-Reinigungsanlage, beides bietet Hella separat an.

Die Scheinwerfer haben eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE). Damit ist die Vorführung beim TÜV und der Eintrag in die Fahrzeugpapiere nicht erforderlich.

Zu erhalten sind die Scheinwerfer ab Anfang 2003 im Kfz-Teilehandel. Den Preis für die Module hat Hella bisher nicht bekannt gegeben.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 09.08.2002  —  # 1374
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.