Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 2. April 2020,
Grandland X und Zafira Life zum Start / Exportoffensive im Gang

Opel ist zurück in Russland

Opel setzt seine Ankündigung, nach Russland zurückzukehren, in die Tat um. Seit dieser Woche sind die ersten Modelle bei einigen wenigen Händlern verfügbar. Ein weiterer Ausbau in Russland ist beschlossene Sache, und auch andere neue Regionen sollen künftig Autos mit dem Blitz bekommen.
Opel ist zurück in Russland
Opel
Der Opel Zafira Life aus lokaler Produktion
wird neuerdings in Russland verkauft
ANZEIGE
Opel feiert sein Comeback in Russland. Seit Montag können Kunden in Russland den Grandland X und den Zafira Life bestellen. Der Grandland X stammt aus Eisenacher Produktion, der Zafira Life läuft seit kurzem im PSA-Werk in Kaluga, knapp 200 Kilometer südwestlich von Moskau, vom Band. Noch im ersten Quartal 2020 wird dort auch der Opel Vivaro für den lokalen Markt gefertigt. "In den kommenden Jahren werden wir jeweils mindestens ein weiteres Modell nach Russland bringen", kündigte Opel-Chef Michael Lohscheller an.

Opel hat eine lange Tradition in Russland. Das Land sei ein "großer, strategisch wichtiger und attraktiver Markt mit viel Potenzial", erklärte das Unternehmen. Zunächst werden elf Händler in russischen Großstädten Opel-Partner sein. Diese Zahl soll sich im nächsten Jahr verdoppeln und in Zukunft weiter wachsen.

Eine Exportoffensive ist eine Säule des Opel/Vauxhall-Strategieplans PACE!, der das Unternehmen zu nachhaltiger Profitabilität führen soll. Die Entscheidung, auf den russischen Markt zurückzukehren – den die Marke während der schweren Wirtschaftskrise im Jahr 2015 verlassen hat – ist Teil dieses Plans. Ziel ist es, bis Mitte des kommenden Jahrzehnts zehn Prozent des Opel-Verkaufsvolumens außerhalb des europäischen Kernmarktes zu realisieren.

Dazu will Opel auch die Präsenz auf den Exportmärkten in Asien, Afrika und Südamerika stärken, auf denen die Marke bereits vertreten ist. Schon bis 2022 sollen mehr als 20 neue Exportmärkte erschlossen werden. So wird Opel schon im kommenden Jahr Autos nach Kolumbien und Ecuador exportieren.
Leserbrief Autokiste folgen date  17.12.2019  —  # 13109
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE