Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 15. September 2019,
Studie steht auf der IAA

Cupra Tavascan: Vollelektrisches SUV-Coupé

Seats Sportsmarke Cupra wird nicht nur das Hybrid-SUV Formentor in Serie bringen, sondern auch ein vollelektrisches Modell. Auf der IAA gibt es mit der Studie Tavascan einen Vorgeschmack.
Seat
Cupra gibt auf der IAA mit dem Tavascan
einen Ausblick auf ein vollelektrsiches SUV-Coupé
ANZEIGE
Cupra plant die Einführung eines SUV-Coupés mit Elektroantrieb. Das Tavascan genannte Fahrzeug basiert auf dem Modularen Elektrobaukasten des VW-Konzerns und wird über zwei Elektromotoren verfügen, die jeweils eine Achse antreiben. Als Leistung nennt Seat 306 PS, wobei dafür die ebenfalls bereits genannte Sprintzeit von 6,5 Sekunden ein bisschen schwach wirkt. Der Akku fasst 77 kWh und soll 450 Kilometer Reichweite ermöglichen.

Im Auftritt ist das Messe-Exemplar noch deutlich überzeichnet, sowohl außen als auch innen. Dass es seine Serienzukunft hat, ist aber wahrscheinlich, jedoch erst 2021 dürfte es soweit sein. Zunächst nämlich wird der Formentor eingeführt, außerdem wollen die Spanier 2020 zwei weitere PHEV-Modelle auf den Markt bringen. Dabei kann es sich mutmaßlich nur um den Cupra Ateca und den nächsten Cupra Leon handeln.
Leserbrief Autokiste folgen date  02.09.2019  —  # 13034
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE