Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 15. Dezember 2019,
385 PS mit kaum abgespeckter Ausstattung ab 104.700 Euro

Porsche 911 Carrera: Der günstigere Elfer

Porsche verkauft den neuen Elfer jetzt auch in der Basisversion. Die neuen Carrera unterscheiden sich fast nur noch in der Leistung von den S-Modellen – und empfehlen sich so für Kenner, die sich ihr Traumauto etwas günstiger gönnen wollen.
Porsche 911 Carrera: Der günstigere Elfer
Porsche
Der Porsche 911 Carrera leistet 385 PS und kostet
etwa 15.500 Euro weniger als der "S". Goldene Räder sind kein Muss...
ANZEIGE
Der Porsche 911 ist jetzt auch in den Varianten Carrera und Carrera Cabriolet bestellbar. Unter der Haube arbeitet wie gewohnt der doppelt aufgeladene Sechszylinder-Boxermotor, der hier aufgrund anderer Turbolader auf 385 PS Leistung kommt. Das sind 15 PS mehr als bei den ausgelaufenen Modellen der 7. Generation, aber auch 65 weniger als bei den S-Modellen. Das Drehmoment beträgt 450 Newtonmeter zwischen 1.950 und 5.000 Umdrehungen.

Die Kraftübertragung erfolgt hier wie da über das neue achtstufige Doppelkupplungsgetriebe. Die 0-100-Disziplin schafft der Carrera in 4,2 Sekunden (4,0 mit optionalem Sport-Chrono-Paket), das maximale Reisetempo liegt bei 293 km/h.

Anders als bisher differenziert sich der Carrera gegenüber dem Carrera S nicht mehr über die Ausstattung und kaum noch über das Design. Lediglich kleinere Räder (vorne 235/40 ZR 19, hinten 295/35 ZR 20) mit kleineren Bremsscheiben und schwarzen Bremssätteln sowie die Einzelendrohrblenden der Abgasanlage zeigen dem Kenner, dass sich das Basismodell nähert. Den Normverbrauch beziffert Porsche auf 9,0 Liter nach NEFZ. Peinlich ist die Abgaseinstufung: So ein nagelneuer 911 von Porsche ist nur nach EU6d-TEMP zertifiziert und damit schlechter als manch neuer Kleinwagen.

Das 911 Carrera Coupé ist ab 104.655 Euro zu haben, für das Cabriolet verlangen die Zuffenhausener 14.280 Euro Aufpreis. Man könnte auch sagen: Der offene Carrera kostet etwas weniger als der geschlossene Carrera S. Doch in dieser Preisklasse dürften viele Kunden nicht mehr rational rechnen, sondern dennoch nach dem Image-S lechzen. Die Allrad-Version des Carrera will Porsche bald nachreichen.
Leserbrief Autokiste folgen date  31.07.2019  —  # 13017
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE