Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Donnerstag, 19. September 2019,
Vertriebskooperation mit digitalem Bestellprozess

Tchibo & Sixt: Fiat 500 für unter 100 Euro im Monat

Fiat, Sixt und Tchibo haben sich zu einer Vertriebsaktion zusamengeschlossen. Im Rahmen der "La Dolce Vita-Welt" können Kunden den Fiat 500 zu Top-Konditionen leasen. Haken hat das Angebot – kaum.
Tchibo & Sixt: Fiat 500 für unter 100 Euro im Monat
Fiat
Tchibo und Sixt bieten den Fiat 500
aktuell im Leasing ab knapp 100 Euro monatlich an
ANZEIGE
Ab 85 Euro im Monat gibt es jetzt den Fiat 500, aber nur, wenn man ihn über die Website von Sixt least. Hinter dem Angebot stehen zudem Tchibo und Fiat Deutschland. Eine Anzahlung wird nicht fällig.

Der Preis gilt bei einer Laufzeit von 48 Monaten und 10.000 Kilometer jährlicher Fahrleistung. Kürzere Vertragsdauern sind preislich kaum schlechter - 89 Euro für 36 Monate und 95 Euro für 24 Monate. 15.000 Kilometer kosten jeweils rund 20 Euro mehr pro Monat. Optional kann eine Versicherung dazugebucht werden und auch ein Servicepaket für die Wartung, dessen Sinnhaftigkeit mit Werkstattbindung und Preisen zwischen 23 und 42 Euro monatlich fraglich erscheint, zumindest bei einer 24monatigen Laufzeit, in der das Auto Herstellergarantie hat.

Das Angebot bezieht sich auf den normalen zweitürigen Fiat 500 in der zweitniedrigsten Ausstattungslinie "Lounge" mit dem "City-Paket" als Zugabe. Zur Ausstattung gehören manuelle Klimaanlage, das "Uconnect"-Entertainmentsystem mit 7-Zoll-Touchscreen, Apple CarPlay und Android Auto, ferner 15-Zoll-Aluräder, Tempomat, Licht- und Regensensor, Parksensoren hinten, Zentralverriegelung und Multifunktions-Lederlenkrad, nicht mehr aber das noch im letzten Jahr zu "Lounge" gehörende Glasdach.

Bei den Farben besteht die Wahl zwischen Gelato Weiß, Lattementa Grün und Opera Bordeaux Metallic. Der Innenraum ist dazu in Elfenbein/Grau beim grünen Fahrzeug bzw. Schwarz/Grau bei den anderen beiden Lackierungen gehalten. Teile des Armaturenträgers sind jeweils in Wagenfarbe lackiert.

Für Vortrieb sorgt der Vierzylinder-Benziner, der aus 1,2 Litern Hubraum 69 PS Leistung und 102 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Damit beschleunigt der 500er in 12,9 Sekunden auf Tempo 100 und maximal bis auf 160 km/h. Der Normverbrauch beträgt 5,5 Liter. Die Kraftübertragung übernimmt ein manuelles 5-Gang-Getriebe.

Und wo ist der Haken? Nun, einen echten Haken gibt es nicht. Kunden bekommen einen Neuwagen in Deutschland-Version des Modelljahres 2020 mit Garantie und einem Listenpreis von etwa 16.000 Euro. Interessenten sollten aber wissen, dass 400 Euro Überführungskosten und 142 Euro Rückgabekosten (Abmeldung, Gutachten) hinzukommen. Bei beispielhaft dreijähriger Laufzeit sind dies noch einmal 15 Euro monatlich extra. Das Auto muss zudem bei einem von rund 40 Händlern bundesweit abgeholt werden, wobei nicht einmal alle Großstädte versorgt sind. Auch richtet sich das Angebot nur an solche Kunden, die keine Individualisierungswünsche haben: Sonderausstattungen, ein anderer Motor oder eine Automatik sind nicht verfügbar.

Wer einen gealterten, aber sympathischen Kleinstwagen sucht und mit den dargestellten Einschränkungen leben kann, dürfte Gefallen an der Aktion finden - und sollte nicht zu lange warten, denn das Angebot gilt ausdrücklich nur "solange der Vorrat reicht". Das ist in diesem Fall nicht gleichzusetzen mit dem Aktionsende im August. Das i-Tüpfelchen zum Schluss: Freinehmen und den Händler aufsuchen muss man übrigens nicht, denn der Bestellprozess ist rein digital umgesetzt inklusive der Unterschrift, sprich: Sofa-fähig.
Leserbrief Autokiste folgen date  25.06.2019  —  # 12997
text  Hanno S. Ritter
VERWANDTE THEMEN BEI AUTOKISTE
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
ANZEIGE