Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Montag, 10. Dezember 2018,
8-Zoll-Gerät startet im Insignia

Opel zeigt die neue Navi-Generation

Für die geplante OffLine-Setzung seiner OnStar-Dienste hat Opel zuletzt viel Kritik geerntet. Nun zeigen die Rüsselsheimer als Ablenkungsmanöver bereits den Nachfolger. Doch einen USP, etwas Besonderes, sucht man vergebens.
Opel zeigt die neue Navi-Generation
Opel
Das neue Top-Navi bei Opel
beschränkt sich auf acht Zoll Bildschirmgröße
ANZEIGE
Opel hat eine neue Generation von Infotainment-Systemen entwickelt. Sie sollen die Konnektivität und On-Board-Unterhaltung auf die nächste Stufe heben, erklärt der Hersteller, und versteigt sich gar zur Aussage, mit den neuen Geräten namens Multimedia Radio und Multimedia Navi Pro werde man "weiterhin eine Vorreiterrolle in Sachen Infotainment und Vernetzung behaupten".

Eine stichhaltige Begründung liefert Opel indes nicht mit - denn eine besonders erwähnenswerte Funktion bieten die Modelle soweit erkennbar nicht. Im Gegenteil: Mit nur acht Zoll großem Screen besteht in dieser imagerelevanten Kategorie weder ein Fortschritt zum Status quo noch im Wettbewerbsvergleich, wo bereits 9,2 Zoll große Systeme verbaut werden.

Zu den Funktionen des Multimedia Navi Pro zählen vernetzte Navigationsdienste mit optimierten Points of Interest und Zielsuchen ebenso wie Verkehrsmeldungen sowie Informationen zu Kraftstoffpreisen und Parkmöglichkeiten in Echtzeit – ausgerichtet nach Zielort und Online-Kartenaktualisierungen. Das Gerät beherrscht 3D-Navigation, eine durchgängige Zoom-Funktion und fließendes Scrolling. Der kürzlich angekündigte Name "Opel Connect" taucht in der neuen Mitteilung des Herstellers nicht mehr auf; vielleicht gehen die Marketer noch einmal auf die Suche nach einem eingängigeren Namen.

Die Bedienung erfolgt über den Touchscreen, über Lenkradtasten oder im Falle des Top-Geräts auch über Sprachsteuerung. Wischgesten, eine Annäherungssensorik oder eine Sprachassistenz à la "Hey Mercedes" sind nicht geplant. Bis zu fünf Fahrer können ihr eigenes User-Profil anlegen, das dann individuelle Präferenzen speichert.

Ursprünglich hatte Opel erste Umstellungen in Sachen Multimedia erst für 2019 angekündigt. Nun heißt es, Premiere sei in den Modellen der Insignia-Reihe in der zweiten Jahreshälfte 2018. Anschließend erfolgt sukzessive die Einführung in weiteren Baureihen. Bis dahin müssen Käufer mit den gealterten Systemen leben - oder das aufpreispflichtige OnStar buchen, das aber wie berichtet schon in wenigen Jahren abgeschaltet wird.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  06.06.2018  —  # 12581
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB