Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Freitag, 24. November 2017,
Winkelmann übernimmt Bugatti, Hallmark verantwortet Bentley

Neue Chefs bei Bentley und Bugatti

Wolfgang Dürheimer, Chef von Bugatti und Bentley, geht in den Ruhestand. Entsprechend gibt es neue Verantwortliche an der Spitze der Volkswagen-Nobelmarken, bei Bentley gleich derer vier.
Neue Chefs bei Bentley und Bugatti
Volkswagen
Wolfgang Dürheimer geht, es folgen Adrian Hallmark
als Bentley- und Stephan Winkelmann als Bugatti-Chef
ANZEIGE
Adrian Hallmark wird mit Wirkung vom 1. Februar 2018 neuer Chairman and Chief Executive Officer von Bentley Motors. Hallmark wechselt von Jaguar Land Rover zu Bentley Motors, wo er zuletzt die Rolle des Global Strategy Director innehielt.

Der 55jährige kann auf mehr als 18 Jahre Erfahrung in Führungspositionen in der Automobilindustrie in den USA, Europa und Asien zurückblicken, unter anderem bei Porsche, Volkswagen, Saab und Bentley Motors. In seiner Zeit bei Bentley Motors verantwortete er als Mitglied des Vorstands die Bereiche Vertrieb, Marketing und Public Relations, und war im Jahr 2003 wesentlich an der Einführung des Continental GT beteiligt.

Hallmark folgt auf Wolfgang Dürheimer, der in den Ruhestand geht, VW aber als Berater im Bereich Motorsport erhalten bleibt. VW-Konzernchef Matthias Müller würdigte Dürheimers erfolgreiches Wirken: "Im Laufe seiner außergewöhnlichen Karriere hat er einige der wichtigsten Modelle des Volkswagen-Konzerns auf den Weg gebracht, wie zum Beispiel zwei Generationen des Porsche 911, den Porsche Carrera GT, den Porsche Panamera, den Porsche Cayenne, den Bugatti Chiron, den Bentley Bentayga und auch den neuen Bentley Continental GT." Dürheimer begann seine berufliche Laufbahn 1986 bei BMW, 1999 wechselte der Diplom-Ingenieur der Fahrzeugtechnik und Diplomwirtschaftsingenieur zu Porsche, 2001 wurde er dort Vorstandsmitglied für Forschung und Entwicklung.

Zehn Jahre später übernahm Dürheimer die Chef-Funktionen bei Bugatti und Bentley und als Generalbevollmächtigter die Leitung des Konzern-Motorsports. 2012 wurde Dürheimer in den Vorstand der Audi AG mit Zuständigkeit für die Technische Entwicklung berufen, konnte hier aber keine Akzente setzen. 2014 kehrte er in seine früheren Funktionen bei Bugatti und Bentley zurück, wo er unter anderem die Entwicklung des 1.500 PS starken Chiron verantwortete.

Die Ernennung von Hallmark ist einer von vier Wechseln in der Führungsebene von Bentley Motors. Das Unternehmen beruft außerdem neue Vorstandsmitglieder für die Bereiche Technische Entwicklung, Vertrieb & Marketing sowie Personal, Digitalisierung und IT.

Entwicklungschef wird Dr. Werner Tietz (54), der nach 18 Jahren bei Audi zuletzt bei Porsche als Leiter Aufbau tätig war. Er folgt auf Rolf Frech (60). Chris Craft (58), bisher in verschiedenen Leitungsfunktionen für VW-Marken in Großbritannien tätig, wird neuer Vorstand für Vertrieb und Marketing und folgt damit auf Dr. Andreas Offermann (60).

Dr. Astrid Fontaine (48), bisher Vice President of Human Resources, Culture and Innovation bei Porsche North America, wird neuer Vorstand für Personal, Digitalisierung und IT. Fontaine hatte bereits eine Reihe strategischer Rollen bei Mercedes-Benz inne und war als Professor für Strategie und Digitalisierung an Universitäten in China und den USA tätig. Sie folgt auf Marlies Rogait (60). Alle drei bisherigen Vorstände verlassen Bentley, ihre Nachfolger treten ihre Position zum Jahresbeginn 2018 an.
Neue Spitze bei Bugatti
Neuer Chef bei Bugatti wird Stephan Winkelmann. Der 53jährige kommt von der Audi Sport GmbH (bisher Quattro GmbH), die er seit Frühjahr 2016 als Geschäftsführer leitet. Zuvor war der Manager über elf Jahre Präsident und CEO von Lamborghini. Vor seinem Eintritt in den VW-Konzern im Jahr 2005 war der studierte Politikwissenschaftler in verschiedenen Funktionen bei Fiat tätig, zuletzt als Vorstandsvorsitzender von Fiat Auto Österreich, Schweiz und Deutschland.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date  20.10.2017  —  # 12300
text  Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB