Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Dienstag, 24. Oktober 2017,
Umfangreiche Ausstattung und Preisvorteil

Mazda legt zwei CX-5-Sondermodelle auf

Mazda legt zwei Sondermodelle seines erfolgreichen SUV auf. CX-5 Nakama und CX-5 Nakama Intense locken Kunden mit umfangreicher Ausstattung und Preisvorteil, in einem Fall gibt es ein neues Assistenzsystem sozusagen geschenkt.
Mazda legt zwei CX-5-Sondermodelle auf
Mazda
Mazda hat zwei umfangreich ausgestattete
CX-5-Sondermodelle aufgelegt (Bild zeigt Serienmodell)
ANZEIGE
Neu im Angebot der Baureihe CX-5 bei Mazda ist das Sondermodell Nakama (japanisch für „Gefährte" oder „Beschützer"). Es baut auf der zweithöchsten Ausstattungslinie "Exklusive-Line" auf und ist darüber hinaus mit einigen Features aus dem Topmodell "Sports-Line" ausgerüstet.

Dazu zählen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen im Diamantschliff-Design, Bose-Soundsystem, Rückfahrkamera sowie das schlüssellose Zugangssystem "LogIn". Sowieso Serienstandard im "Exclusive-Line" sind Ausparkhilfe, Spurwechsel- und Notbremsassistent sowie LED-Technik für Rückleuchten, Nebelscheinwerfer und auch das Abblend-/Fern-/Kurvenlicht.

Für den Antrieb stehen die Benziner mit 165 PS (Frontantrieb) und 160 PS (Allradantrieb) sowie der mit beiden Antriebsoptionen erhältliche Diesel mit 150 PS zur Verfügung. Die Preise für den Mazda CX-5 Nakama beginnen bei 30.390 Euro. Mazda bewirbt einen Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten CX-5 Center-Line von 2.045 Euro, was aber wegen der Vergleichsbasis wenig aussagekräftig ist und darüber hinaus mangels regulärer Bestellbarkeit der Zugaben auch fiktiv. Wir übersetzen mal anders: Der Aufpreis des Nakama gegenüber der Exclusive-Line beträgt 700 Euro - ein Schnäppchen für die vier Extras.

Wer es noch umfassender mag, greift zum Nakama Intense, der bereits auf der Sports-Line basiert, die sogar über adaptive LED-Scheinwerfer, Navigationssystem und aktiven Spurhalteassistenten verfügt. Zusätzlich spendiert Mazda hier eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung und Pre-Crash Safety-System mit aktivem Bremseingriff, die es bisher sonst in der CX-5-Baureihe nicht gibt. Außerdem an Bord sind ein Glasschiebedach und eine schwarze Lederausstattung (optional auch weiß, + 200 Euro) mit elektrisch einstellbaren Vordersitzen und Memory-Funktion.

Motorseitig stehen ausschließlich die Top-Triebwerke zur Wahl, als da sind der 192-PS-Benziner mit Allrad und Wandlerautomatik sowie der 175-PS-Diesel mit manuellem oder automatischem Getriebe.

Die Preise für den Nakama Intense beginnen bei 39.990 Euro. Mazda hat einen Preisvorteil von 520 Euro ausgerechnet, als Basis dient hier ein "vergleichbar ausgestatteter Sports-Line", den es aber wie ausgeführt gar nicht gibt. Dennoch darf auch dieses Angebot als fair gelten: Der Aufpreis von 2.700 Euro geht fast für die regulären Optionen Leder und Schiebedach drauf, den Abstandstempomaten und den besseren Notbremsassistenten gibt es sozusagen geschenkt.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 06.06.2016  —  # 11880
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB