Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Samstag, 18. November 2017,
Sukzessive modellübergreifende Einführung ab 2017

Mercedes: Partikelfilter für alle Benziner

Image-Offensive in der allgemeinen Diesel-Krise: Daimler hat angekündigt, Benzin-Motoren sauberer zu machen. Mittel zum Zweck ist ein Filter, der in allen Baureihen sukzessive serienmäßig eingeführt wird.
ANZEIGE
Alle reden vom Diesel, der schmutzig ist, weil dessen Hersteller betrügen. Wir sagen voraus: Wenn mittelfristig das Diesel-Thema nichts Neues mehr bringt, wird der Benziner als nächste Sau durchs Dorf getrieben. Denn auch Otto-Motoren blasen CO2 und Gifte und nicht zuletzt Partikel aus dem Endrohr; letzteres betrifft vor allem moderne, direkteinspritzende Aggregate.

Wenn dereinst mutmaßlich also alle darüber reden und überdies auch der Benziner auf schärfere Grenzwerte stößt, auf "Thermofenster" und Abschalteinríchtungen aber kein Verlass mehr ist, versprechen nur innermotorische Maßnahmen und Partikelfilter Abhilfe. Bei Mercedes-Benz, wo man mit dem S500 seit zwei Jahren das erste Auto mit Otto-Partikelfilter (OPF; GPF - Gasoline Particulate Filter) im Angebot hat, verweist man auf die guten Erfahrungen damit und kündigt nun den großflächigen Einsatz solcher Filter für Benziner an.

Im kommenden Jahr sollen weitere Varianten der S-Klasse mit Otto-Motor im Zuge der Modellpflege mit dieser Technologie ausgerüstet werden, heißt es, danach folge die schrittweise Umsetzung in weiteren neuen Fahrzeugmodellen, Modellpflegen und neuen Motorgenerationen. Im Anschluss daran sei der Einsatz des Partikelfilters auch bei den aktuellen Baureihen geplant. Dies erfolge zur weiteren Verbesserung der Umweltverträglichkeit, obschon moderne Otto-Motoren von Mercedes-Benz zum Teil schon heute den künftig geltenden Grenzwert für die Partikelanzahl unterschritten, erklärte das Unternehmen.

Mercedes, wo man schon bei ESP, Diesel-Rußfiltern oder CO2-Klimaanlagen vorausgeprescht war, macht sich damit wieder einmal zum Vorreiter für eine gute Sache. Dass die Ankündigung ausgerechnet jetzt kommt, dürfte aber auch mit der aktuellen Diesel-Diskussion in Zusammenhang stehen, die - Stichwort Thermofenster - auch an der Marke mit Stern nicht spurlos vorübergegangen ist.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 30.05.2016  —  # 11869
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB