6,36 Meter langes Unikat auf Kundenwunsch gebaut

Audi A8 L extended: Auf die Länge kommt es an

Wer eine extralange Luxuslimousine will, geht zu Mercedes oder zu einem Spezialanbieter – oder zu Audi. Die Ingolstädter haben jetzt auf Kundenwunsch einen A8 deutlich gestreckt. Wohl nicht den letzten.
Audi
Kunde ist König: Auf Wunsch baut Audi
den A8 L auch in einer "extended"-Version
ANZEIGE
Mann ist der lang Mann: Mit 6,36 Metern Länge übertrumpft ein Einzelstück des Audi A8 sogar den eingestellten Maybach 62. Der Autobauer hat den Wagen auf ausdrücklichen Wunsch eines offenbar zahlungskräftigen Kunden aus Europa auf die Räder gestellt.

Ein knappes Jahr haben die Ingenieure und Designer in Entwicklung und Aufbau der außergewöhnlich langen Luxuslimousine investiert. Die Herausforderungen lagen dabei in der Sicherheit und Steifigkeit der XXL-Karosserie sowie in der Gestaltung der Silhouette. Der A8 L extended ist wie sein Grundmodell in Aluminium-Spaceframe-Bauweise konzipiert; bei der Sonderanfertigung wurden die Seitenschweller und den Mitteltunnel durch Aluminium-Strangpressprofile verlängert. Im Tunnel dienen diese auch zur Luftführung. Eine doppelte Rückwand trennt die Fahrgastzelle vom Gepäckraum; das Dach integriert zusätzliche Aluminium-Rohrprofile sowie Querversteifungen.

Die XXL-Limousine in dezentem Mondscheinblau übertrifft die Langversion des Audi A8 in Radstand und Länge um je 1,09 Meter. Um einen harmonischen Verlauf der Dachlinie zu gewährleisten, ist die gesamte Karosserie von der A-Säule an überarbeitet. In die Dachhaut haben die Experten eine 2,40 Meter lange Glasscheibe eingesetzt. Die Scheinwerfer und Heckleuchten integrieren kleine Seitenmarkierungsleuchten, wie sie für Fahrzeuge dieser Länge vorgeschrieben sind.

Der A8 extended verfügt über sechs konventionelle Türen und sechs Einzelsitze. Alle Passagiere sitzen in Fahrtrichtung. In der dritten Reihe befinden sich eine durchgehende Mittelkonsole, ein Rear-Seat-Entertainment-Display und eine Kühlbox.

Unter der Haube hält sich das Auto überraschend zurück. Kein V12, kein V10 und noch nicht einmal ein Achtzylinder ist installiert. Der Kunde hat sich "nur" für den 3.0 TFSI mit 310 PS in Kombination mit der 8-Gang-Automatik entschieden. So motorisiert, beschleunigt die 2,4 Tonnen leichte Limousine in 7,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht maximal (abgeregelte) 250m km/h.

Das Konzept des A8 extended stößt bei Kunden auf Interesse, heißt es bei Audi, weitere Anfragen lägen vor. Den Preis mag der Autobauer erwartungsgemäß nicht kommunizieren. Jenen, die sich das Auto sowieso nicht leisten können, sei die alte Weisheit mit auf den Weg gegeben: Nicht die Länge - das Hin und Her macht den Meter.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 11.04.2016  —  # 11827
Redaktion: Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB