Inhaltliche und optische Optimierung / Neue Erscheinungsweise

Relaunch für die ADAC Motorwelt

Europas auflagenstärkstes Magazin erscheint ab sofort in modernisierter Form. Die "ADAC Motorwelt" soll inhaltlich und optisch besser sein als zuvor – und der Club will offenbar auch die Werbeeinnahmen zurückfahren.
Relaunch für die ADAC Motorwelt
ADAC
Die ADAC-Mitgliederzeitschrift "Motorwelt" bekommt
einen Relaunch, verantwortet von Chefredakteur Martin Kunze
ANZEIGE
Im Zuge seiner großen "Reform für Vertrauen" hat sich der ADAC auch seiner Mitgliederzeitschrift gewidmet. Seit November 2014 arbeitet der Club unter dem zuvor neu verpflichteten Chefredakteur Martin Kunz an einem Relaunch, der nun fertiggestellt ist. A ngekündigt sind deutlich mehr Inhaltsseiten im Verhältnis zur Werbung, eine leseroptimierte Gestaltung, ein höherer Anteil an Service- und Reisethemen sowie Regionalseiten mit journalistischen Berichten aus den ADAC-Regionalclubs.

Im Rahmen der Neuausrichtung sind den Angaben zufolge die Wünsche und Interessen der Mitglieder anhand repräsentativer Leserbefragungen und -analysen erhoben worden. Auch künftig sollen die Mitglieder online nach ihrer Meinung gefragt werden, welches Titelbild sie für die kommende Ausgabe am besten und welche Themen sie am interessantesten finden.

Der ADAC beschreibt sein künftiges Magazin unbescheiden mit "relevanten, lesefreundlichen Artikeln", "hochwertiger Optik" und "umfassendem Nutzwert", ADAC-Präsident August Markl spricht von "höchsten presserechtlichen Standards". In diesem Sinne soll ein Redaktionsstatut die journalistische Unabhängigkeit garantieren und - an sich eine Selbstverständlichkeit - "klar zwischen redaktionellen Inhalten und Werbung, etwa bei Test-Veröffentlichungen" trennen. Wird im Magazin beispielsweise ein Reifentest veröffentlicht, gibt es in derselben Ausgabe zu diesem Thema keine Anzeigen einzelner Reifenhersteller.

Ob das Heft umfangreicher wird, um das Redaktions-/Werbungs-Verhältnis leserfreundlich zu verbessern, oder die Werbung quantitativ eingeschränkt wird, bleibt abzuwarten. Interessant gerade vor dem Hintergrund der Werbeerlöse ist auch, dass der ADAC künftig nur noch zehn Ausgaben pro Jahr produzieren wird: Im Sommer und Winter gibt es Doppelausgaben.

Die ADAC Motorwelt erreicht laut Club 15 Millionen Leser.
Weiterempfehlen Leserbrief @Autokiste folgen 28.01.2016  |  # 11753
Redaktion: Hanno S. Ritter
DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB