Das unabhängige Portal rund um Automobil & Verkehr
Sonntag, 22. Oktober 2017,
Schrift: kleiner | größer
Lesezeit: ~ 3 Minuten
Limousine schafft 4,6 Liter Normverbrauch / 350 Euro günstiger als regulär

Audi A4 2,0 TDI e: Neuer Sparmeister der Mittelklasse (Update)

Audi A4 2,0 TDI e: Neuer Sparmeister der Mittelklasse (Update)
Schlechtes Bild, Audi
sehr guter Verbrauch: Audi A4 2,0 TDI e
Der Audi A4 2,0 TDI gehört zu den sparsamsten Limousinen seiner Klasse. Dass es noch besser geht, beweist Audi nun mit einem speziellen Sparmodell, das bei höherer Leistung dem Normverbrauch nochmals einen halben Liter abringt. Auch die regulären Modelle mit diesem Motor werden sparsamer. Die Limousine wird von dem bekannten Zweiliter-Diesel angetrieben, aber nicht in der Version mit 143 PS oder der aktuell sparsamsten mit 120 PS, sondern in einer neuen mit 136 PS. Der durchschnittliche Norm-Verbrauch beträgt nur noch 4,6 Liter, das sind 0,7 weniger als beim bisherigen regulären 143-PS-Modell - und markiert, sozusagen mit freundlichen Grüßen von Ingolstadt nach München, den neuen Bestwert in der Mittelklasse.

Die Fahrleistungen sind dabei so gut wie identisch: Für den Standardsprint auf Tempo 100 benötigt die Limousine 9,5 statt 9,4 Sekunden, das maximale Reisetempo beträgt 215 km/h. "Effizienz ist in jedem Audi serienmäßig. Der A4 2.0 TDI e zeigt in besonderem Maße, dass Effizienz, überzeugende Fahrleistungen, Komfort und Fahrspaß kein Widerspruch sind", sagt Audi-Entwicklungsvorstand Michael Dick.

Die Verbrauchsreduktion wird durch das Zusammenspiel mehrerer Maßnahmen erreicht. Das wichtigste ist ein Start-Stop-System, das alleine 0,2 Liter im Normzyklus spart. Außerdem haben die Ingenieure das 6-Gang-Getriebe mit einer um fünf Prozent längeren Übersetzung gekoppelt, also einer Drehzahlsenkung in jedem Gang. Zum "e"-Paket gehören außerdem eine optimierte Motorelektronik, schmalere Leichtlaufreifen (205/60 statt 225/60), Rückgewinnung der Bremsenergie mittels intelligenter Generatorregelung und zusätzliche Luftwiderstands-Optimierungen wie eine Verkleidung am Unterboden, die Teilverschließung des Kühlergrills und die um 20 Millimeter niedrigere Trimmlage durch den Einsatz des Sportfahrwerks.

Der A4 TDI e ist aber nicht nur sparsamer als die reguläre Version, sondern zudem auch noch günstiger: Die Limousine kostet ab 30.800 Euro, das sind 350 weniger als normalerweise. Sie ist allerdings nur in der kleinsten Ausstattungslinie "Attraction" erhältlich und mit diversen Extras nicht kombinierbar. Wer solche oder die Niveaus "Ambition" oder "Ambiente" ins Auge gefasst hat, kann zu einer weiteren neuen Version greifen, die auf 4,8 Liter Verbrauch kommt und Verwirrung stiftet: Sie ist etwas schwerer, nicht als "e" gekennzeichnet und kostet mit 31.150 Euro so viel wie das weiterhin angebotene 143-PS-Modell.

Nur diese Mischung ist beim Avant erhältlich, der zusätzlich auf die schmale Bereifung verzichtet. Er trägt aber das "e" in der Modellbezeichnung. Der Kombi verbraucht 4,9 Liter, kostet ab 32.800 Euro und kann in allen Niveaus bestellt werden.

Nachtrag, 14:00 Uhr: Die neuen "e"-Modelle erfüllen die EU5-Abgasnorm. Im Übrigen werden auch die regulären A4 2,0 TDI mit dem neuen Modelljahrgang um jeweils 0,2 Liter sparsamer. Wie ein Audi-Sprecher gegenüber Autokiste erklärt, kommt hier ebenfalls die Start-Stopp-Automatik serienmäßig zum Einsatz.
Weiterempfehlen Leserbrief Autokiste folgen date 23.04.2009  —  # 7943
text Hanno S. Ritter
IM KONTEXT: DER BLICK INS WEB
Sie befinden sich im Archiv. Meldungen und enthaltene Links können veraltet sein. Bitte beachten Sie das obenstehende Veröffentlichungsdatum dieser Nachricht. Aktuelle Auto-News finden Sie hier.